Motorrad-WM auf Sachsenring droht Aus!

Hohenstein-Ernstthal - Diese Nachricht schlägt ein wie eine Bombe! Das Sachsenring-Rennstrecken-Management hat am frühen Donnerstagabend bekanntgegeben, dass der Vertrag als Veranstalter des Motorrad Grand Prix Deutschland ab 2019 auf dem Sachsenring durch den ADAC München gekündigt wurde!

2018 gibt's den Motorrad Grand Prix Deutschland 2018 auf dem Sachsenring nochmals!
2018 gibt's den Motorrad Grand Prix Deutschland 2018 auf dem Sachsenring nochmals!  © Andreas Kretschel

Konkret heißt es: "Seitens der SRM Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH wird hiermit bestätigt, dass uns der Vertrag als Veranstalter des Motorrad Grand Prix Deutschland ab 2019 auf dem Sachsenring durch den ADAC München per Schreiben vom 24.05.2018 gekündigt wurde."

In der Mitteilung, die auch auf Facebook veröffentlicht ist, möchten die Betreiber auch klarstellen, dass alle Bedingungen, die zur Durchführung eines Motorrad Grand Prix von der Dorna Sports, dem internationalen Rechteinhaber der Motorrad-Weltmeisterschaft, vorgegeben sind, jederzeit erfüllt wurden und künftig erfüllen könnten.

"Was nicht erfüllbar ist, sind die vom ADAC München zusätzlich geforderten Bedingungen, die Bestandteil des Vertrages zwischen SRM und ADAC München sind."

Geschäftsführung der SRM und deren Gesellschafter sowie der Freistaat Sachsen "möchten betonen, dass sie sich auch weiterhin dafür einsetzen werden, dass der Grand Prix 2019 und darüber hinaus auf dem Sachsenring durchgeführt werden kann. Hierzu werden wir umgehend Gespräche mit der Dorna Sports aufnehmen."

Dieses Jahr gibt's den Motorrad Grand Prix Deutschland 2018 noch! Dieser sei von der Kündigung nicht betroffen und wird wie bekannt vom 13. bis 15. Juli auf dem Sachsenring stattfinden!

1998 erstmals auf dem Sachsenring - mit guten Besucherzahlen!

Der Sachsenring aus der Vogelperspektive (2017). Nach über 20 Jahren soll der "Grand Prix" nicht mehr rollen...
Der Sachsenring aus der Vogelperspektive (2017). Nach über 20 Jahren soll der "Grand Prix" nicht mehr rollen...  © Andreas Kretschel

Der "Große Preis von Deutschland für Motorräder" wird seit 1925 ausgetragen. Seit 1952 wird er zur Motorrad-Weltmeisterschaft gezählt. 1998 gab's die Veranstaltung erstmals auf dem Sachsenring nahe Hohenstein-Ernstthal.

Seit 1951 findet der Grand Prix, nachdem Deutschlands in die FIM wieder aufgenommen wurde, jährlich statt und wechselte oftmals im Zwei-Jahres-Rhythmus den Austragungsort.

In den 1950er- und 1960er-Jahren war Süddeutschland mit den Stuttgarter Solitude-Rennen und dem Hockenheimring oft vertreten. 1953 kam einmalig "Rund um Schotten" auf dem Schottenring hinzu.

Auf dem Nürburgring wurde oft anstatt Nordschleife die kürzere und weniger riskante Südschleife befahren. Nachdem 1970/71 nur die Nürburgring-Nordschleife umgebaut wurde, wechselten sich bis 1980 der Hockenheim- und der Nürburgring im jährlichen Rhythmus ab.

In den 1990ern nahmen die Zuschauerzahlen aufgrund der Veranstalterpolitik ab. Da entschied man sich, auf die neu erbaute Strecke des traditionsreichen Sachsenrings zu wechseln. Seit 1998 vermeldete der Sachsenring jährlich neue Zuschauerrekorde!

Mit bis zu 230.000 Zuschauern im Jahr 2011 gehört der "Große Preis von Deutschland" mittlerweile zu den am besten besuchten Motorrad-WM-Läufen. Nun also das eventuelle Aus. Traurig!


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0