Nach Tod von Hollywood-Diva! Bediensteter packt aus

Zsa Zsa Gabor (✝99) galt als eine der schillerndsten Gestalten Hollywoods.
Zsa Zsa Gabor (✝99) galt als eine der schillerndsten Gestalten Hollywoods.  © Imago

Los Angeles - War es wirklich Liebe bei der, vor knapp einer Woche verstorbenen, Zsa Zsa Gabor (✝99) und ihrem blaublütigen Mann Prinz Frédéric von Anhalt (73)? Wenn es nach der pikanten Aussage eines ehemaligen Hausangestellten der beiden geht, lief in der Villa in Hollywood so einiges schief.

Der New York Post erzählte Aaron Token, der in den späten Neunzigern für das prominente Paar arbeitete und auch bei ihnen wohnte, dass die beiden komplett getrennte Leben lebten - Romantik? Fehlanzeige!

"Er fuhr einen zerbeulten Buick und sie einen Bentley. Sie schliefen in getrennten Betten. Das war keine normale Beziehung", offenbarte er.

Angeblich soll der Adoptivvater von Proll-Prinz Marcus von Anhalt die schöne ungarische Schauspielerin nur ausgenutzt haben - selbst ans Krankenbett seiner kaum noch dem Reden fähigen Ehefrau, soll er die Klatschpresse geholt haben.

Eigentlich kaum vorstellbar, denn die beiden waren immerhin 30 Jahre lang verheiratet. Und Zsa Zsa Gabor (✝99) ist nicht nur für ihr glamouröses Privatleben berühmt-berüchtigt!

Die Schlagzeilen beherrschte sie vor allem durch ihren achtfachen Ehemann-Wechsel.

Seit 1986 der Mann an Zsa Zsa Gabors Seite: Prinz Frédéric von Anhalt (73).
Seit 1986 der Mann an Zsa Zsa Gabors Seite: Prinz Frédéric von Anhalt (73).  © Imago

Doch sind die schweren Vorwürfe des Angestellten wirklich wahr? Das Paar soll ihm jeden Grund gegeben haben, böse Gerüchte zu verbreiten.

"Ich wurde noch nie in meinem Leben so schlecht behandelt. Anhalt ist sehr arrogant und sie war teuflisch und gemein. Wenn man nicht sofort verstanden hat, was sie sagte, schrie und kreischte sie herum und er drohte ständig damit die Hunde auf mich zu hetzen!"

Prinz Frédéric von Anhalt lässt das jedoch nicht einfach auf sich sitzen und stellte klar: "Er hat lediglich zwei Tage bei uns gewohnt und kennt keine Details aus unserem Leben. Wir haben ihn rausgeschmissen, weil er lieber herumgeschnüffelt hat, als sich um den Garten zu kümmern. Er hat sich in einige Schwierigkeiten gebracht. Darum hat sich sogar das Gericht gekümmert."

Und tatsächlich: 2004 wurde Tonken verhaftet, weil er Spenden von Charity-Galas unterschlagen hatte.

Ganz zu trauen ist diesen intimen Aussagen also nicht.

Zsa Zsa Gabor starb am 18. Dezember nach langer Krankheit an den Folgen eines Herzinfarkts. Seit 2002 war die Hollywood-Diva an den Rollstuhl gefesselt, nachdem sie in einen folgenschweren Verkehrsunfall verwickelt wurde.

Das Promi-Paar bei einer Hunde-Modenschau.
Das Promi-Paar bei einer Hunde-Modenschau.  © Imago

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0