Schrecklich! Zwei Brüder spielen im Garten, kurz darauf ist Vierjähriger tot

Kassel - In Nordhessen kam es zu einer furchtbaren Tragödie: Zwei Brüder spielten zusammen im Garten. Einer der beiden, ein vier Jahre alter Junge, starb kurz darauf. Das Kind ist ertrunken!

Polizei, Feuerwehr und DLRG waren im Einsatz (Symbolbild).
Polizei, Feuerwehr und DLRG waren im Einsatz (Symbolbild).  © Montage: dpa/Julian-Stratenschulte, dpa/Alexander

Das Unglück ereignete sich offenbar am Samstag in Homberg (Efze) südlich von Kassel.

Der Vierjährige spielte "gemeinsam mit seinem Bruder auf dem Kleingartengrundstück der Eltern, welches direkt an den Flusslauf der Efze grenzt", wie ein Polizeisprecher in der Nacht zu Sonntag erläuterte.

Der Fluss war demnach durch die Regenfälle der vergangen Tage in Hessen stark angeschwollen. Aus noch ungeklärter Ursache stürzten beide Jungen in das reißende Wasser.

Während sich einer der beiden aus eigener Kraft aus der Strömung befreien konnte, trieb der Vierjährige flussabwärts.

Die auf dem schnellsten Weg herbei geeilten Rettungskräfte fanden den Jungen kurz darauf im Wasser liegend vor.

Vierjähriger ist tot! Schrecklicher Unfall in Homberg (Efze) bei Kassel

"Ersten Reanimationsmaßnahmen vor Ort folgten weitere, intensivste stationäre Maßnahmen, um das Leben des Kindes zu retten", schilderte der Sprecher die Dramatik der Situation, doch alle Hilfe kam zu spät.

Der Vierjährige starb im Krankenhaus. Notfallseelsorger kümmerten sich um die am Boden zerstörten Eltern.

Neben der Polizei waren rund 60 Feuerwehr-Kräfte und 19 Angehörige der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) nach dem tragischen Unfall in Homberg (Efze) im Einsatz.

Vater der Zwillings-Jungen verrichtete während tragischem Unglück Gartenarbeiten

Update 15.17 Uhr: Wie die Polizei mittlerweile bekanntgab, handelte es sich bei den beiden verunglückten Jungen um Zwillinge. Während sich einer der beiden Vierjährigen ans Ufer retten konnte, ertrank sein Bruder in der Efze.

Der Vater der beiden Kinder verrichtete neuesten Erkenntnissen zu Folge in unmittelbarer Nähe Gartenarbeiten, während seine Söhne gegen die Wassermassen ankämpften.

Titelfoto: Montage: dpa/Julian-Stratenschulte, dpa/Alexander

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0