Unfassbar! Aus diesem Grund weigert sich ein Mann, diesen Bus zu fahren

Norwich/England - Ein Busfahrer des Unternehmens "Go East Anglia" weigerte sich, einen Doppeldeckerbus zu fahren, weil dessen Nummer in den Regenbogenfarben der Gay-Pride-Bewegung leuchtete.

Der Bus der für Aufregung sorgte.
Der Bus der für Aufregung sorgte.  © Screenshot/Twitter/nparkandride

Passend zu der LGBT-Veranstaltung Norwich Pride setzte das Unternehmen den extravaganten Bus ein.

Am 27.6. fand das Fest statt. Das Unternehmen veröffentlichte dafür ein Bild mit dem Bus und twitterte stolz: "Hey Norwich! Wir können es kaum erwarten, dich heute zu sehen, um dich zum Norwich Pride zu bringen! Wir haben unsere berühmten farbigen Zahlen wieder ausgegraben".

Als Rebecca Sears (19) mit genau diesem Bus fahren wollte, erlebte sie den Schocker des Tages. Der Busfahrer weigerte sich, den Doppeldecker zu fahren.

Der beschuldigte Busfahrer der Linie 501 nach Thickthorn teilte Rebecca mit, dass sich die Fahrt noch einen Moment verzögern würde, da er erst den Bus wechseln müsste, weil das 501-Zeichen in den typischen Gay-Pride Regenbogen-Farben leuchtet.

"Dieser Bus unterstützt Homosexualität und ich weigere mich, ihn zu fahren", so der Fahrer zu der entsetzten Rebecca. Ein Schock für die junge Frau. Sie fotografierte den Busfahrer und postete die Geschichte bei Twitter.

Daraufhin reagierte das Busunternehmen "Konectbus", ein Teil des Busunternehmens "Go East Anglia", umgehend. Der Fahrer wurde suspendiert und weitere Untersuchungen zu dem Fall eingeleitet. "Go East Anglia ist stolz auf seine Werte, die Vielfalt und Integration."

Seit 2017 unterstützt das Unternehmen nun schon die Norwich Pride. "Insbesondere möchten wir, dass sich alle Kunden mit unterschiedlichem Hintergrund und sexueller Orientierung bei uns wohlfühlen", so das Unternehmen.

"Als Unternehmen dulden wir kein Verhalten unserer Fahrer, das diese Ansicht nicht unterstützt."

Der Busfahrer weigerte sich den Gay-Pride Bus zu fahren.
Der Busfahrer weigerte sich den Gay-Pride Bus zu fahren.  © Screenshot/Twitter/becca_sears

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0