Verprügelt und beschimpft, weil sie lesbisch ist

Walsall Garth/England: Ellie-Mae Mulholland (18) wurde am Montag von einer - wie sie dachte - Freundin krankenhausreif geschlagen. Dabei wollte sie nur ihr geliehenes Geld wiederhaben.

Weil die junge Frau lesbisch ist und das auch offen lebt, wurde sie von ihren "Freunden" als "fucking lesbian" bepöbelt.
Weil die junge Frau lesbisch ist und das auch offen lebt, wurde sie von ihren "Freunden" als "fucking lesbian" bepöbelt.  © Screenshot/facebook/Stevie-Leigh Ansell

Dabei handelte es sich nicht nur um einen widerlichen Angriff, sondern auch um eine homophobe Tat. Die angebliche Freundin beschimpfte Ellie-Mae nämlich als "f***ing lesbien" (verf***te Lesbe) und schlug dann mit einer weiteren Freundin auf sie ein.

Bilder zeigen das schreckliche Ergebnis. Eine gebrochene Nase, blaue Augen und zwei große Beulen an ihrem Kopf.

Das Opfer war auf dem Weg nach Hause, als sie ihre angeblichen Freundinnen sah und sie begrüßte. Laut Aussagen des Opfers begann alles damit, dass eine der Frauen darum bat, ihr geliehenes Geld, (10 britische Pfund), wiederzugeben. Diese behauptete allerdings, sie hätte das Geld niemals besessen und prügelten auf sie ein.

Aber damit nicht genug. Sie drohte noch: "You and your girlfriend are going to get it ten times worse next time." (Du und deine Freundin werdet es nächstes Mal 10 Mal schlimmer abbekommen.)

Ellie-Maes Schwester, Stevie-Leigh Ansell (22), fotografierte ihre weinende Schwester nach der Tat und ging via Facebook damit an die Öffentlichkeit. "Think you can do this to my sister daft cunts! YOU WAIT!!!!!!!!!!! (Meint ihr, ihr könnt sowas meiner Schwester antun ihr bescheuerten Fot***! Wartet nur ab!!!!!!!!!!!)

Schon 1.388 Mal wurde das Posting geteilt, und auch die englische Presse berichtete vielfach über den homophoben Vorfall.

Ihre Schwester äußerte sich gegenüber "Hull Live", dass sich Ellie-Mae jetzt im Hull Royal Infirmary Krankenhaus befinde und behandelt wird.

Mehr zum Thema Schlägerei:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0