Honda kracht gegen Baum! Tote und Schwerverletzte bei Horror-Crash

Die beiden Leichen liegen abgedeckt am Straßenrand.
Die beiden Leichen liegen abgedeckt am Straßenrand.  © Morris Pudwell

Berlin - Tragischer Unfall am Sonntagabend auf der Spandauer Straße in Richtung Falkensee. Bei dem Crash kam für zwei der vier Insassen eines Honda jede Hilfe zu spät.

Überall Scherben, Splitter und Trümmerteile - den Einsatzkräften bot sich direkt an der Landesgrenze zu Berlin ein schreckliches Bild der Verwüstung.

Ein Honda Civic mit polnischem Kennzeichen war aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen massiven Baum am Straßenrand gekracht.

Nur unter Einsatz von schwerem Gerät gelang es der Feuerwehr zwei der vier eingeklemmten Personen zu retten. Zwei der zwischen 20 und 40 Jahre alten Insassen verstarben noch am Unglücksort, wurden neben dem Auto abgedeckt.

Während der eine Schwerverletzte mit dem Hubschrauber "Christoph Berlin" ins UKB-Marzahn geflogen wurde, lieferte ein Rettungswagen den zweiten ins Klinikum nach Spandau.

Laut ersten Informationen soll der mutmaßliche Unfallverursacher (39) im Krankenhaus vorübergehend festgenommen worden sein – seine Identität steht nicht fest.

Update 7.23 Uhr

Bei den beiden Toten handelt es sich um zwei 25-jährige Männer. Einer der Verletzten ist der 34-jährige Beifahrer. Laut Polizei hat es am Wochenende 390 Mal in Brandenburg gekracht! Traurige Bilanz: Zwei Tote und 44 Verletzte.

An diesem Baum zerschellte der Honda Civic.
An diesem Baum zerschellte der Honda Civic.  © Morris Pudwell
Der völlig zerstörte Honda Civic ist kaum noch zu erkennen.
Der völlig zerstörte Honda Civic ist kaum noch zu erkennen.  © Morris Pudwell

Titelfoto: Morris Pudwell


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0