Zerhackte Kinderleiche in Dusche entdeckt: Mutter festgenommen

Ermittler Chung Chi Ming informierte am Sonntagabend über das schreckliche Verbrechen.
Ermittler Chung Chi Ming informierte am Sonntagabend über das schreckliche Verbrechen.

Hong Kong - Ein Verbrechen, so grausam, dass man es kaum in Worte fassen kann, erschüttert Hong Kong! Eine Mutter soll ihre zwölfjährige Tochter brutal ermordet und dann zerstückelt haben!

Wie die Straits Times berichtet, erhielten die Beamten am Sonntagabend einen Anruf. Nachbarn hatten gleich drei verschiedene mysteriöse Dinge zu vermelden. Zum einen tropfte Wasser in ihre Wohnungen, einige hörten Geräusche, als würde jemand Fleisch zerlegen und ein anderer Anwohner beschwerte sich, weil seine Nachbarin Cao (37) ihm nicht sein Handy zurückgeben wollte, nachdem sie es sich für einen wichtigen Anruf ausgeliehen hatte.

Vor der kleinen Wohnung im dritten Stock des Man-Fook-Gebäudes, im belebten Mong-Kok-Viertel, strömte den Polizisten schon ein starker Geruch nach Desinfektionsmitteln entgegen.

Doch auf beherztes Klopfen und Klingeln reagierte niemand, die Frau hatte sich anscheinend in ihrer Wohnung verbarrikadiert! Gegen 21 Uhr dann der Zugriff! Mit Gewalt verschafften sich die Ermittler Zugang zur Wohnung und erlebten einen grausigen Schock.

Die zerstückelte Leiche wurde im Badezimmer eines Wohnkomplexes entdeckt. (Symbolbild).
Die zerstückelte Leiche wurde im Badezimmer eines Wohnkomplexes entdeckt. (Symbolbild).  © 123RF

Alle Zimmer standen komplett unter Wasser - der Grund, warum dieses auch schon in die Nachbarwohnungen tropfte. Im Badezimmer lief sowohl die Dusche als auch der Wasserhahn. In der Wanne dann der Horror-Fund!

Alles war voller Blut, die Leiche eines Kindes - zerstückelt in Einzelteile - lag auf dem Boden. Lokale Medien berichten sogar, dass die Rohre verstopft waren, weil die Mutter der Zwölfjährigen versucht hat, die Leichenteile im Abfluss hinunterzuspülen!

Wie in vielen Ländern Asiens haben die meisten Wohnungen keine Duschkabine oder Badewanne, sondern einfach einen Abfluss im Boden.

"Ihr Kopf, ihre Organe und ihr Körper waren verstümmelt. Die Dusche war verstopft, sodass sogar die Nachbarwohnungen überschwemmt wurden", berichtet der leitende Ermittler Chung Chi Ming.

Angeblich hatte die Täterin ein Hackbeil für die Zerlegung der Leiche verwendet. Elf Beutel mit Körperteilen wurden von den Beamten abtransportiert.

Nachbarn sagten aus, sie hätten die beiden diskutieren gehört, dann wäre es ungewöhnlich still in der Wohnung geworden. Die 37-jährige Mutter steht unter dringendem Tatverdacht und wurde festgenommen.

Nun müssen die Ermittler den Vater ausfindig machen. Das Motiv für die grauenvolle Tat ist völlig unklar.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0