Von wegen Heidi! Vito Schnabels Liebeserklärung an eine andere

Hongkong - Nachdem Fotos aufgetaucht sind, wie nah sich Model Heidi Klum (44) und der Musiker Tom Kaulitz (28, Tokio Hotel) bereits gekommen sind (TAG24 berichtete), soll sich ihr Ex, der Kunsthändler Vito Schnabel (31), bei GNTM-Juror Michael Michalsky (51) ausgeweint haben (TAG24 berichtete). Doch die Zeit der Trauer scheint vorbei zu sein.

Vito Schnabel und Heidi Klum, das war einmal. Der Galerist erholt sich derzeit auf einer Reise durch China.
Vito Schnabel und Heidi Klum, das war einmal. Der Galerist erholt sich derzeit auf einer Reise durch China.  © EPA/PETER KLAUNZER, Britta Pedersen/dpa

Derzeit erholt sich Vito Schnabel offensichtlich von seinem Liebeskummer bei einer Reise durch China. Das verraten aktuelle Kunst-Fotos auf seinem Instagram-Account.

Doch am Donnerstag tauchten plötzliche in einer Insta-Story von Vito Schnabel zärtliche Liebesgrüße auf, das berichtete die "Gala".

"I love you" schreibt er unter das Foto eines kleinen Mädchens. Es ist seine Schwester Stella. Die Schauspielerin feierte am Donnerstag ihren 33. Geburtstag.

Leider konnten die Beiden nicht gemeinsam ihren Ehrentag zelebrieren. Denn neben Erholung steht für den Galeristen auch auf dem Programm, nach neuen Kunstwerken Ausschau zu halten.

An dem amerikanischen Künstler Christopher Wool (62) scheint er derzeit ganz besonders interessiert zu sein. Von ihm postete er das "Hole in your fuckin head"-Foto bei Instagram. Vielleicht ein Hinweis auf seine aktuelle Gemütslage...

Titelfoto: EPA/PETER KLAUNZER, Britta Pedersen/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0