Vermissten-Anzeige mal umgekehrt: "Hoppel" sucht seinen Besitzer

"Hoppel" wurde erst mal aufgepäppelt, als die Feuerwehr ihn fand.
"Hoppel" wurde erst mal aufgepäppelt, als die Feuerwehr ihn fand.

Lübbecke - Nicht nur die Polizei, sondern auch die Feuerwehr ist unser Freund und Helfer. Das stellen die Einsatzkräfte aktuell wieder unter Beweis.

Als am Wochenende in Lübbecke der Blasheimer Markt war, fand eine Feuerwehrfrau einen ungewöhnlichen Vermissten.

"Auf dem Weg zur Wache Stadt Mitte fand sie am Rande der Osnabrücker Straße ein kleines Kuscheltier, mittlerweile hat es den Namen 'Hoppel' erhalten", schreibt die Freiwillige Feuerwehr Lübbecke auf Facebook.

Weil das Stofftier mit den Schlappohren "total hungrig und durstig" war, wurde der Kleine erst mal ausgiebig von den Einsatzkräften aufgepäppelt.

Im Anschluss "fand er viel Spaß an unserer Wachbereitschaft und inspizierte die für diesen Zweck eingerichtete Leitstelle", berichtet die Feuerwehr scherzhaft. Gleich mehrere Bilder zeugen von den Abenteuern, die der Stoff-Hase dort erlebte.

Weil der Blasheimer Markt mittlerweile zu Ende ist, der Besitzer Hoppel aber noch nicht als vermisst gemeldet hat, suchen die Feuerwehrleute jetzt über Facebook nach ihm:

"Wir fragen uns nun, wer vermisst Hoppel oder weiß wem dieser gehört?"

Neben Getränken wurde auch ein umfangreiches Buffet aufgetischt.
Neben Getränken wurde auch ein umfangreiches Buffet aufgetischt.
Nachdem Hoppel dann noch etwas Büro-Arbeit erledigt hat, möchte er jetzt zurück zu seinem Besitzer.
Nachdem Hoppel dann noch etwas Büro-Arbeit erledigt hat, möchte er jetzt zurück zu seinem Besitzer.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0