Diese putzigen Fellnasen suchen ein neues Zuhause

Horka - Haustiere sind auch in schweren Lebensjahren treue Begleiter. Doch nicht immer ist den Tieren ein Leben und das Maß an Zuwendung vergönnt, wie sie es verdient haben.

Schon seit der Wende bietet das Tierheim Horka bei Niesky Hund, Katze, Maus und Co. ein Zuhause.
Schon seit der Wende bietet das Tierheim Horka bei Niesky Hund, Katze, Maus und Co. ein Zuhause.  © Eric Münch

TAG24 will einen kleinen Teil dazu beitragen, das zu ändern. Immer sonnabends stellen wir Euch Tiere vor, die unsere Hilfe gut gebrauchen könnten und ein neues Zuhause mit liebevollen Haltern suchen.

Seit 1990 bietet das Tierheim Horka (bei Niesky) Hund, Katze, Maus und Co. ein Zuhause. Betrieben vom Tierschutzverein "Sankt Horkano" kümmern sich zehn Mitarbeiter um rund 150 Tiere.

Mehrmals im Jahr nimmt das Heim auch Hunde aus dem größten Tierheim der Welt "Smeura" in Rumänien auf, wo 6000 Vierbeiner auf engstem Raum "leben" müssen.

Auf dem Gelände auch ein Tierfriedhof sowie -pension. Für September sucht Chefin Rosemarie Zille (58) wieder einen neuen Azubi und FÖJ-ler (Freiwilliges Ökologisches Jahr). Besuche im Tierheim (Kirchsteg 15; Tel. 0358 92/ 54 19) sind während der Öffnungszeiten möglich: Mo., Do., Fr., Sa. 10-17 Uhr, Di. und Mi. nach Termin.

Cookie und Oreo

Die süßen Zwergkaninchen Cookie und Oreo wollen auch künftig zusammenbleiben.
Die süßen Zwergkaninchen Cookie und Oreo wollen auch künftig zusammenbleiben.
  • Rasse: Zwergkaninchen
  • Farbe: grau-cremig
  • Geschlecht: weiblich, unkastriert
  • Alter: 3-4 Jahre (geschätzt)
  • Geeignet für: Anfänger
  • Kurzbeschreibung: eingeschworene Geschwister

Cookie und Oreo sind wohl Geschwister, wurden zusammen im Park in einer Sporttasche ausgesetzt. Cookies Bein war gebrochen, konnte nicht gerettet werden.

Nach der Amputation konnte sich das Zwergkaninchen aber gut im Tierheim erholen, das Humpeln ist kein Problem. Oreo nimmt darauf Rücksicht, allerdings würde Cookie unter weiteren Artgenossen schnell gemobbt werden. Darum sind beide nur im Doppelpack zu haben.

Sie lassen sich streicheln, wenn sie sich an den Halter gewöhnt haben. Mit Kuscheltieren sind die Fellnasen aber bitte nicht zu verwechseln. Ihr Gehege sollte nicht draußen (zu kalt im Winter) sein, mindestens vier Quadratmeter haben. Und sie lieben ihren Freilauf.

Minka

Katze Minka sucht ein ruhiges Zuhause.
Katze Minka sucht ein ruhiges Zuhause.  © Eric Münch
  • Rasse: Europäisch Kurzhaar
  • Farbe: schildpatt
  • Geschlecht: weiblich, kastriert
  • Alter: 14
  • Geeignet für: Senioren, Wohnung
  • Kurzbeschreibung: ruhige Omi

Vor acht Jahren fand Minka ein neues Zuhause. Jetzt ist ihre Halterin aber selbst in die Jahre gekommen, kann sich nicht mehr um Minka kümmern. So landete die Katzen-Omi wieder im Heim und sucht jetzt ein ruhiges Zuhause für ihre letzten Lebensjahre.

Sie ist eine ganz Liebe, mag es gemächlich. Ihr Lieblingsplatz im Katzenkorb auf ihrem Spezial-Kissen, das sie auch mitnehmen will. Freigang kennt sie nicht, über einen katzensicheren Balkon in der Wohnung würde sie sich freuen.

Timon

Tierpflegerin Aimeé Zille mit der französischen Bulldogge Timon.
Tierpflegerin Aimeé Zille mit der französischen Bulldogge Timon.  © Eric Münch
  • Rasse: französische Bulldogge
  • Farbe: falb (fahlgelb)
  • Geschlecht: männlich, kastriert
  • Alter: 5 Jahre
  • Geeignet für: erfahrene Halter, Wohnung
  • Kurzbeschreibung: kleines Schlitzohr

Sein Halter war mit mehreren Hunden überfordert, gab Timon letztlich ab. Die französische Bulldogge übernimmt gerne die Führung. Das sollte sein künftiges Herrchen oder Frauchen aber nicht zulassen - und ihm seine Grenzen aufzeigen. Dann dürfte Timons Halter seine Freude mit ihm haben, denn Kommandos kennt das kleine Schlitzohr sehr wohl.

Er spielt gerne mit allem, was quietscht, versteht sich auch mit anderen Hunden. Nur Katzen mag er nicht sonderlich. Gerne würde Timon wie zuvor in einer Wohnung leben, auch Haus mit Garten ist möglich.

Die "Eisbären-Bande"

Ungeschliffene Rohdiamanten: Die junge "Eisbären-Bande".
Ungeschliffene Rohdiamanten: Die junge "Eisbären-Bande".  © Eric Münch
  • Rasse: Mischlinge
  • Farbe: weiß-grau
  • Geschlecht: Drei Brüder und eine Schwester
  • Alter: halbes Jahr
  • Geeignet für: Anfänger
  • Kurzbeschreibung: ungeschliffene Rohdiamanten

Die vier "Eisbären", wie sie im Heim wegen ihrer Fellfarbe genannt werden, holten die Sachsen vor drei Wochen aus dem rumänischen "Smeura". Die jungen Hunde sind Rohdiamanten, noch in alle Richtungen prägungsfähig. Sie tollen gerne rum, toben über den Hof, lernen gerade ihre Umwelt kennen.

Auf mindestens 50 Zentimeter Brusthöhe werden sie noch anwachsen. Zusammen bleiben müssen sie nicht, können also getrennt werden. Dank ihres dicken Felles können sie auch im Winter draußen leben.

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0