Horror-Crash bei NASCAR-Rennen: So geht es dem Fahrer des Unfallwagens

Daytona Beach - Nach seinem schweren Unfall beim Daytona 500 geht es NASCAR-Pilot Ryan Newman wieder deutlich besser.

Ryan Newman (6) wird in die Luft geschleudert, nachdem er in der letzten Runde des Daytona 500 auf dem Daytona International Speedway zunächst mit Ryan Blaney und dann mit Corey LaJoie (32) kollidierte.
Ryan Newman (6) wird in die Luft geschleudert, nachdem er in der letzten Runde des Daytona 500 auf dem Daytona International Speedway zunächst mit Ryan Blaney und dann mit Corey LaJoie (32) kollidierte.  © Terry Renna/AP/dpa

Es war einer der engsten Finaleinläufe, die das prestigeträchtige Daytona 500 je gesehen hat. Doch am Ende redete kaum noch einer darüber, denn zu groß war die Sorge um Roush-Pilot Ryan Newman.

Bei einem Crash in der letzten Runde wurde das Auto des 42-Jährigen unglücklich auf der Fahrerseite getroffen, rutschte danach über die Strecke und blieb auf dem Dach liegen.

Eine unendliche Viertelstunde verging, bis die Rettungskräfte den Piloten endlich aus seinem Auto geschnitten hatten und ins Krankenhaus bringen konnten.

NASCAR teilte in einem Statement später mit, dass Newman sich ernsthafte Verletzungen zugezogen habe, die allerdings nicht lebensgefährlich sein sollen.

Eine Aussage, die viel Raum für Spekulationen ließ. Fans schoss sofort das Beispiel Robert Wickens in den Kopf. Der Ex-DTM-Pilot hatte einen ähnlich heftigen Crash in der IndyCar-Series zwar überlebt, sitzt seitdem aber im Rollstuhl (TAG24 berichtete).

Umso erfreulicher die Nachrichten, die Frau Krissie am Mittwoch auf Instagram veröffentlichte.

Ryan Newman verließ das Krankenhaus auf Socken

Freudestrahlend hält Ryan Newman seine beiden Töchter in den Armen.
Freudestrahlend hält Ryan Newman seine beiden Töchter in den Armen.  © Screenshot/Instagram/krissienewman

Am Mittwoch postete Frau Krissie auf Instagram ein Bild, dass ihren Mann freudestrahlend mit seinen beiden Töchtern zeigt. Parallel dazu veröffentlichte Newmans Team folgendes Statement:

"Ryan Newman zeigt große Fortschritte nach seinem Unfall am Montag. [...] Der erfahrene Fahrer ist bei vollem Bewusstsein und läuft durch das Halifax Medical Center. Ganz nach seiner fröhlichen Natur witzelt er mit den Angestellten, Freunden und Familie herum und spielt mit seinen beiden Töchtern."

Und noch während die NASCAR-Welt erleichtert aufatmete, legte Krissie mit einem Video nach. Darauf ist zu sehen, wie Newman auf Socken und an den Händen seiner Töchter das Krankenhaus verlassen darf.

Bis auf einige Verbrennungen sind keine größeren Verletzungen zu erkennen.

Wann genau der Roush-Pilot ins Cockpit zurückkehren wird, ist aktuell noch unbekannt. Am Sonntag sitzt der 27-Jährige Ross Chastain am Steuer des Fords mit der Nummer 6.

Beim zweiten von insgesamt 36 Saisonläufen trifft sich die NASCAR-Elite auf dem 1,5 Meilen Oval von Las Vegas (Live bei SPORT1+).

Aus diesem Frack kam Newman lebend wieder heraus.
Aus diesem Frack kam Newman lebend wieder heraus.  © David Graham/AP/dpa

Mehr zum Thema Sport Diverses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0