Mutter völlig außer sich, als sie Tochter von der Toilette hebt

Pretoria (Südafrika) - Einen absoluten Schock hat eine Frau aus Südafrika ausgerechnet im Urlaub erleben müssen.

Ein Video zeigt, wie der Vater versucht, die Kobra einzufangen.
Ein Video zeigt, wie der Vater versucht, die Kobra einzufangen.  © YouTube/ World news for all

Juliette Roos musste mit Schrecken feststellen, dass ihre kleine Tochter (5) dem Tode nah war, als sie auf der Toilette saß.

Das registrierte die Südafrikanerin aber erst, als sie das Mädchen von der Keramikschüssel hob.

Unter der Fünfjährigen schwamm eine Schlange im Wasser der Toilette.

Die giftige Speikobra zischte Mutter und Kind feindselig entgegen, wahrscheinlich fühlte sie sich bei ihrem Bad gestört.

"Mir wurde eiskalt und wollte nicht, dass meine Tochter in Panik geriet, und sagte ihr, sie solle sich nicht umdrehen", erinnert sich die Mutter.

Sofort eilte Juliettes Mann ins Badezimmer, als er den gellenden Schrei seiner Ehefrau vernahm.

Instinktiv griff er zu einer Vorhangstange, um die Giftschlange irgendwie einzufangen.

Eine Spei-Kobra.
Eine Spei-Kobra.  © 123RF

Doch das Reptil dachte erst gar nicht daran, sich schnappen zu lassen. Gerade als es so aussah, als hätte der Südafrikaner das Tier mit der Stange gekriegt, flutschte die Schlange wieder in das Klo-Wasser und verschwand im Abwasserrohr.

"Es war sehr unheimlich und etwas, was sonst nur in Filmen vorkommt", meint Juliette geschockt.

Die Familie war zur Zeit des Vorfalls gerade im Camping-Urlaub nahe der Stadt Brits und damit auf öffentliche Toiletten angewiesen. "Ich dachte, ich würde im Bad auf eine Spinne stoßen, aber ich hatte definitiv nicht damit gerechnet, eine Schlange in der Toilette zu finden. Es hat mir einen Schauer über den Rücken gejagt" sagte Vater Johan.

Seine Frau nimmt sich vor: "Ich werde nie wieder auf die Toilette gehen, ohne zweimal nachzuschauen!" Das Paar hat die Campingplatzverwaltung natürlich auf das gefährliche Raubtier im Bad aufmerksam gemacht. Ob die Schlange gefunden wurde, ist laut Mirror nicht bekannt.

Kobras sind hochgiftig

Speikobras sind Giftnattern und können bis zu zwei Meter lang werden. Gefährlich macht sie ihr Gift, was sie durch Muskelkontraktionen und speziellen Zähnen schon mal bis zu drei Meter weit spritzen können.

Ihr Gift ist zytotoxisch und führt zu massiven Schwellungen und Gewebeverlust.

Werden Opfer nicht direkt medizinisch versorgt und mit einem Gegengift behandelt, kann ein Biss zum Tode führen.

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0