Geht diese Werbung zu weit? Rassismus-Vorwürfe gegen "true fruits"!

Top

Haben Sie Angst vor einem Weltkrieg, Frau Merkel?

Top

Lady-Di-Verschwörung! Fahrer von mysteriösem Auto gefunden

Top

Wird Zukunft für Billigflieger in Frankfurt jetzt Realität?

90
4.304

Solche Qualen erlitt Susanne F. im Horror-Haus von Höxter

Der Folterprozess um das Höxteraner Horror-Haus offenbart immer mehr Details. Angelika W. und Wilfried W. quälten und folterten ihre Opfer zu Tode. 
In diesem Haus wurde Susanne F. vom Horror-Paar bis zum Tod gefoltert. 
In diesem Haus wurde Susanne F. vom Horror-Paar bis zum Tod gefoltert. 

Höxter - Der Folterprozess von Höxter offenbart immer mehr schreckliche Details. Angelika W. und Wilfried W. quälten und drangsalierten zwei Frauen bis zum Tod. Jahrelang blieben sie im Verborgenen, doch dann trafen sie eine folgenschwere Entscheidung und flogen auf.

Das zweite Opfer der schrecklichen Folterer war Susanne F. (42). Ihre monatelange Leidenszeit hatte in der Nacht zum 22. April ein tragisches Ende. 

Angelika und Wilfried wollten die 42-Jährige an dem Donnerstagabend von Höxter nach Bad Gandersheim nach Hause bringen. Allerdings verschlechterte sich der Gesundheitszustand von Susanne F. auf der Fahrt immer mehr. Auf halber Strecke, an einer Bushaltestelle in Eschershausen, hielt der Opel Corsa an. 

Angelika W. bat eine Anwohnerin, wegen einer Autopanne ein Taxi zu rufen. Gegen 22.35 Uhr erreichte das Taxi die Haltestelle. Als der Fahrer ankam, wimmelte ihn das Horrorpaar ab und erklärte, einen Rettungswagen zu brauchen anstelle eines Taxis. Unverrichteter Dinge fuhr der Mann davon. 

Kurze Zeit später gegen 22.50 Uhr ging ein Notruf bei der Northeimer Polizei ein. Angelika W. bat wegen der schlechten Gesundheit ihrer Freundin um einen Rettungswagen. Die hilfsbereite Bewohnerin sah kurz darauf Blaulichter von Rettungs- und Notarztwagen. 

Auf einer Trage lag eine Person. Daneben standen Angelika W. und Wilfried W. Der Notärztin hatte Angelika W. noch erzählt, dass Susanne F. einen Nierenkatheter habe. Sie hätte keine Angehörigen und käme aus einem Frauenhaus in Gelsenkirchen.

Angelika W. hielt sich bei Prozessbeginn eine rote Akte vor das Gesicht. Sie möchte nicht erkannt werden. 
Angelika W. hielt sich bei Prozessbeginn eine rote Akte vor das Gesicht. Sie möchte nicht erkannt werden. 

Um 23.24 Uhr erhielt der Taxifahrer erneut den Auftrag, zur besagten Bushaltestelle zu kommen. Nun sollte er Angelika W. und Wilfried W. nach Höxter-Bosseborn zurückfahren. 

Auf der Fahrt erzählte das Ehepaar die Geschichte von einer Freundin, die sie über eine Anzeige kennengelernt hätten und die aber etwas komisch sei. Auf der Fahrt nach Bad Gandersheim habe sie Krämpfe bekommen.

Dann erhielt die Polizei Göttingen gegen 1 Uhr in der Nacht einen Anruf aus dem Helios-Krankenhaus Northeim. Berichtet wurde über den ungeklärten Todesfall Susanne F.. Sie sei mit dem Krankenwagen eingeliefert worden und trotz einstündiger Reanimation verstorben. Als sie ankam, war sie schon total unterkühlt und nicht mehr ansprechbar gewesen.

Als die Leiche näher untersucht wurde, stellte die Polizei fest, dass die Verstorbene mehrere Blutergüsse, verschorfte Verletzungen, Einstichstellen an Armen und Beinen sowie ältere Schnittverletzungen hatte. Sie waren ein Zeichen für fürchterlichen Quälereien, die Susanne erfahren musste. 

Kennengelernt habe sich das Folterpaar und die 42-Jährige über eine Kontaktanzeige in der Zeitung: "Netter, 45, Jahre, Nichtraucher, 188 cm, 110 kg, suche nette Sie für feste Beziehung." Susanne F. wurde aufmerksam und meldete sich bei Wilfried W.. Es entstand ein so enger Kontakt, dass sie nach Bosseborn zu den beiden zog.

Wilfried W. zeigte sich der Öffentlichkeit.
Wilfried W. zeigte sich der Öffentlichkeit.

Gute zwei Wochen später wurde die Dreiecksbeziehung beendet. Doch wenige Tage später zog es sie wieder nach Bosseborn, was ihr diesmal zum Verhängnis werden sollte. 

Ermittler fanden später einen Zettel in dem Haus: „Ich, Angelika, habe Susanne getreten, geschlagen, gewürgt, verbrannt, Haare ausgerissen, geschubst, beleidigt, angespuckt, wenn sie mich provoziert hat."

Angelika W. wollte nicht, dass Susanne F. in Bosseborn stirbt. Am 21. April sammelte sie die im ganzen Haus verstreuten Sachen des schwer verletzten Opfer zusammen und die Todesfahrt begann.

Am Mittwoch, 27. April, klingelten sechs Beamte der Bielefelder Mordkommission in Höxter-Bosseborn im Saatweg an der Tür. Angelika W. und Wilfried W. wurden festgenommen und zum Bielefelder Polizeipräsidium transportiert. 

Sie wurden in getrennten Zellen untergebracht. Bei ihren Vernehmungen gestand Angelika W., dass es noch ein zweites Opfer gäbe, Annika W..

Fotos: DPA

Naddel wird ausgeraubt: Dann hat der Täter Mitleid!

3.296

Wildpinkler bespuckt Bahnmitarbeiter: Der fand's "zum Kotzen"

1.627

Tag24 sucht genau Dich!

46.149
Anzeige

Dann klingeln bei BTN-Anne Wünsche die Hochzeitsglocken

795

Das wär's! Zieht Désirée Nick jetzt für "Adam sucht Eva" blank?

2.199

"Nicht in meiner Stadt!" Randalierer reißt Wahlplakate ab

2.103

Familien-Tragödie? Deutsche Auswanderin in Australien vermisst

3.179

Bis zu 60% Rabatt auf trendigen Schmuck!

3.354
Anzeige

Nach Insolvenzantrag bei Air Berlin: Werden die Mitarbeiter überhaupt noch bezahlt?

680

Eklig! Mann beißt seinem Nebenbuhler den Finger ab

885

Alles Show? Helena und Ennesto schon vor Sommerhaus getrennt

2.829

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

43.273
Anzeige

So viel müssen Leipziger für die Air-Berlin-Pleite blechen

1.369

Mutter lässt ihre Kinder auf Bauernhof zurück. Dann passiert dieses Wunder

4.236

25 Tunesier von Leipzig aus abgeschoben

2.200

Razzia der Bundespolizei: Ein Sieg gegen die Schleuser?

238

Supermarkt-Tür schnappt zu und bricht Einbrecher die Rippen

1.792

John Grisham bereitet sich auf das Schlimmste vor

2.771

Frau von Männergruppe vergewaltigt und misshandelt

15.006

Mit Ü-Eier und Nutella prall gefüllt! Erste Spuren zum Schoko-Laster

245

Krass! Von der Leyen will Millionen in Bundeswehrstandort pumpen

1.714

Schock! Mutter überfährt eigenes Kind

10.687

Mann stirbt! Tragischer Arbeitsunfall im Erzgebirge

12.574

Sex mit Schüler! Lehrerin soll eine Million Dollar Schmerzensgeld zahlen

1.512

Unfassbar! Delfin-Baby wird von Touris fotografiert, jetzt ist es tot

2.801

Witwe findet nach 13 Jahren ihren verlorenen Verlobungsring wieder

6.083

Sex-Trends: So absurd geht es jetzt in den Betten zu

16.740

Krebs-Schock! Sarah Knappik enthüllt trauriges Geheimnis

9.567

Genick- und Schädelbruch! Mutter und drei Kinder von herabstürzendem Ast begraben

7.385

Tödlicher Crash! Notarztwagen schleudert Pkw in Fußgängerin

5.759

Berufliche Lücke: Diese Gründe lassen Arbeitgeber nicht durchgehen

2.233

Wie jetzt, steigt die SPD ins Fluggeschäft ein?

500

Heftiger Frontalcrash! Drei Menschen schwer verletzt

1.803

Auf diesem AfD-Plakat verwirrt ein Detail die Wähler

2.574

Transporter fackelt komplett ab! Vollsperrung auf A4

492

Erleichterung: Frühchen Pia wohlbehalten von Ljubljana nach Leipzig transportiert

4.194

Tödliches Drama auf den Gleisen: Bahnmitarbeiter von Güterzug überrollt

9.083

Fußball-Fans können Spiele jetzt auch bei Amazon schauen

2.870

Transfer-Hammer am Main? Kevin-Prince Boateng vor Wechsel zur Eintracht

1.639

Razzia im Jugend-Knast: Polizei stellt Drogen und Waffen sicher

2.596

Bei Säure-Unglück auf Autobahn: Feuerwehrleute bei Arbeit verletzt

2.056

Im Kreuzverhör: Diese vier jungen Leute fragen gerade Angela Merkel aus

1.816

Klimawandel! Das passiert mit der Zugspitze

2.123

Absoluter Gruselfund! Zoll entdeckt 20 verweste Köpfe in Paket

11.261

Bei Streit um Frau! Mann verliert Zeigefinger

1.642

Furchtbarer Fund! Auto mit Frauenleiche in Teich entdeckt

13.297

Neue Studie: So solltet Ihr Euch in der Eisdiele verhalten...

2.362

Vater stellt sich seiner Höhenangst und wird im Netz gefeiert

1.548

PKW-Brand außer Kontrolle: Feuer greift auf Autos und Haus über

2.428

Sekundenschlaf: Lkw-Fahrer kracht in Autobahn-Baustelle

2.590

Betrunkener bringt seine Kinder in Lebensgefahr und Mutter schaut zu

2.322

Senat gibt OK: Hunderte Neonazi wollen in Berlin marschieren

4.061

Nach Brandanschlag auf Asylheim: Polizei schnappt Tatverdächtigen

2.073

Heimat-Liebe bringt Zigarettenfabrik an ihr Limit

2.707

Fußgänger findet Frauenkopf in Kanal! Nun werden Taucher ausgesandt

2.748