Horror-Unfall auf der A1: Nichte von SPD-Politiker totgerast!

Hamburg - Nach dem Horror-Unfall auf der A1 in der Nacht zu Mittwoch (TAG24 berichtete) wurde jetzt die Identität des 30-jährigen Opfers bekannt. Es handelt sich um die Nichte des SPD-Politikers Kazim Abaci.

Der SPD-Politiker Kazim Abaci trauert um seine Nichte (Archivfoto).
Der SPD-Politiker Kazim Abaci trauert um seine Nichte (Archivfoto).  © DPA

Ein betrunkener Autofahrer aus Hamburg war mit seinem BMW kurz vor Mitternacht ungebremst auf das Auto der jungen Frau aufgefahren.

Durch den Aufprall wurde der Smart der 30-Jährigen mehr als 325 Meter weit an die Leitplanke geschleudert. Das Opfer wurde von Rettungskräften zunächst wiederbelebt und in ein Krankenhaus gebracht. Dort erlag sie wenig später ihren schweren Verletzungen.

Ein im Krankenhaus durchgeführter Alkoholschnelltest ergab bei dem Mann einen Wert von 2,2 Promille. Der Unfallverursacher wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. Er wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Ersten Zeugenaussagen nach soll der 32-Jährige statt der an der Stelle erlaubten 120 Kilometer pro Stunde unglaubliche 200 Kilometer pro Stunde gefahren sein, teilte die Polizei mit.

Nach Angaben der Morgenpost handelt es sich bei dem Unfallopfer um die Nichte des SPD-Politikers Kazim Abaci. Auf seiner Facebook-Seite trauert er um die junge Frau: "Du bleibst UNVERGESSEN", schreibt er in einem Post vor wenigen Stunden. Und viele Menschen trauern mit ihm.

"Zumal es sich nicht einmal um einen "tragischen Unfall" handelte, wie ich gelesen habe, sondern um die fahrlässige Handlung eines Menschen, der offenbar nicht mit Alkohol umgehen kann", heißt es in einem Kommentar. "Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie Kraft und Zuversicht."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0