Horror-Unfall: Raser fliegt von Brücke 25 Meter in die Tiefe, Tote und Verletzte!

Hyderabad - Es sind Bilder wie aus einem Action-Film. Im südindischen Hyderabad hat ein Autofahrer auf einer Brücke die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ist von einer Brücke 25 Meter in die Tiefe gestürzt!

Der rote VW kurz vor seinem Aufprall auf der Straße.
Der rote VW kurz vor seinem Aufprall auf der Straße.  © Screenshot/Facebook Dinesh Maddineni

Bei dem Unfall, der sich am Samstag gegen 13 Uhr Ortszeit zugetragen hatte, verlor nach bisherigen Angaben eine Frau ihr Leben, mindestens ein halbes Dutzend weitere Personen wurden verletzt.

Der Wagen war mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf der Überführung unterwegs. In einer Rechtskurve verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Auto und durchbrach letztlich die Sicherheitsbarrieren. Anschließend flog er seitlich hinab in die Tiefe. Unterhalb der Brücke landete der rote Volkswagen dann in einer Menschentraube!

Die Personen warteten nichtsahnend auf eine Auto-Rikscha. Einige erkannten die Situation geistesgegenwärtig und konnten noch vor dem heranfliegenden Fahrzeug fliehen.

Eine Frau schaffte es nicht und wurde bei dem Aufprall getötet. Wie die englische "Sun" berichtet, kamen sechs weitere Personen mit teils schweren Verletzungen davon. Das Auto entwurzelte des Weiteren beim Aufprall einen Baum.

Bei seinem Aufprall hat der VW laut der "Times of India" noch weitere Autos beschädigt. Man geht davon aus, dass der Unfallfahrer seinen Wagen auf bis zu 100 Km/h beschleunigt hat, bevor er in die Seitenbegrenzung gefahren ist. An dieser Stelle ist ein Tempolimit von 40 Km/h vorgeschrieben.

Auto fliegt von der Brücke, Trümmerteile erschlagen beinahe eine Frau

Auf dem Video erkennt man deutlich, wie der Wagen auf der sich unter der Brücke befindenden Straße aufprallt. Ein Begrenzungsschild, welches der rote VW auf der Brücke mitriss, trifft dabei eine flüchtende Frau beinahe auf dem Kopf. Sie bleibt jedoch glücklicherweise unverletzt.

Es ist nicht der erste Unfall, der sich auf dieser Überführung zuträgt. So sollen hier bereits am 9. November zwei Männer getötet worden sein. Bei dem Vorhaben von der Brücke aus Selfies zu schießen, wurden sie von einem betrunkenen Autofahrer erfasst und starben in der Folge.

Zu den genauen Hintergründen des Unfalls vom Samstag wird derzeit von den örtlichen Behörden noch ermittelt. Ob der Fahrer ebenfalls alkoholisiert gewesen ist, konnte zunächst nicht bestätigt werden.

Hier die Videos zum Sturz des Autos von der Brücke in Hyderabad

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0