Horror-Unfall: Plötzlich liegt ein Pferd in dem Auto!

Guaynabo - Ein Pferd krachte in der Puerto Ricanischen Gemeinde Guaynabo aus bislang unbekannten Gründen durch die Windschutzscheibe eines Autos. Das Pferd kam letztlich mit Schnittwunden und der Fahrer beinahe unverletzt davon, was beim Anblick dieser Bilder schon fast einem Wunder gleicht.

Machito Swing ist ein großer Pferdeliebhaber. Auch für ihn war der Unfall mit Rancho und dem Auto ein großer Schockmoment.
Machito Swing ist ein großer Pferdeliebhaber. Auch für ihn war der Unfall mit Rancho und dem Auto ein großer Schockmoment.  © Screenshot/Facebook Machito Swing

Es sieht beinahe wie eine Fotomontage aus. Der Öberkörper des Pferdes "Rancho" ragt aus dem Cockpit eines roten Autos. Die Frontscheibe des Daewoo ist völlig zerstört, der Kopf des Tieres schaut aus dem geöffneten Beifahrerfenster.

Wie es genau zu dieser Situation gekommen ist, weiß keiner so recht. Noch nicht einmal der Fahrer selbst. Fakt ist nur, dass es urplötzlich krachte und Rancho mit den Beinen im Auto stand.

Nahezu unverletzt und nur mit dem Schock davongekommen, überstand der Fahrer diesen kuriosen Unfall.

Rancho hingegen musste von Rettungskräften aus dem Wrack des Autos geschnitten werden.

Panisch versuchte es sich selbst zu befreien, weshalb es sich zum einen immer mehr kleinere Schnittwunden zulegte und es zum anderen den Einsatzkräften erschwerte das Tier so verletzungsfrei wie möglich aus der Situation zu befreien.

Pferdehalter Machito Swing sammelt Spenden

Wie die englische "Sun" meldet, hat der Besitzer, Machito Swing, dem Fahrer bereits den Schaden am Auto ersetzt. Gleichzeitig hat er via Facebook Spenden gesammelt, um unter anderem auch die Behandlung seines Pferdes gewährleisten zu können.

Machito Swing ist ein großer Tierfreund und Pferdeliebhaber, hat selber einige Pferde auf seinem Gut. Rancho soll es inzwischen wieder deutlich besser gehen.

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0