Mann hat Angst vom Blitz getroffen zu werden: Plötzlich kracht es gewaltig

Horry County (South Carolina) - Romulus McNeill schien es zu ahnen, als er am Donnerstag in Horry County während eines Sturms zu seinem Auto gehen wollte. Der Amerikaner sagte: "Hoffentlich werde ich nicht vom Blitz getroffen".

Romulus McNeill traute sich zu seinem Auto zu gehen.
Romulus McNeill traute sich zu seinem Auto zu gehen.  © Facebook/Screenshot/Romulus McNeill

McNeill kam am Abend aus der Akademie für Technologie und Wissenschaft, die einen Tag der offenen Tür hatte. Als der Sturm, der draußen tobte, kurzzeitig ruhiger zu werden schien, nutzte er seine Chance.

Doch dann krachte es plötzlich gewaltig, wie das Überwachungsvideo der Akademie festhielt. Wenige Zentimeter neben McNeill schlug nämlich tatsächlich ein Blitz im Bürgersteig ein.

"Ich fühlte einen Schock", sagte McNeill am Freitag laut "WMBF News". "Es war einfach verrückt, dass so etwas passierte. Ich habe nur versucht, nach Hause zu kommen und etwas zu essen zu bekommen. “

Zum Glück erklärte McNeill, dass es ihm trotz des Schocks und des Schreckens gut gehe. Außerdem teilte er das Material der Überwachungskamera am Freitagnachmittag auf seiner Facebook-Seite, wo es bereits über 21.000 Mal angeklickt wurde.

Romulus McNeill hat damit bewiesen, dass die Gefahr, von einem Blitz getroffen zu werden, realer ist, als manch einer denken könnte.

Plötzlich krachte es gewaltig.
Plötzlich krachte es gewaltig.  © Facebook/Screenshot/Romulus McNeill
Wenige Zentimeter neben McNeill schlug der Blitz ein.
Wenige Zentimeter neben McNeill schlug der Blitz ein.  © Facebook/Screenshot/Romulus McNeill
Der Amerikaner kam mit dem Schrecken davon.
Der Amerikaner kam mit dem Schrecken davon.  © Facebook/Screenshot/Romulus McNeill

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0