FC Bayern diesmal in erster Reihe: Rummenigge erinnert sich an Mondlandung

Houston/ München - Der ehemalige Fußball-Nationalspieler und heutige Bayern-München-Chef Karl-Heinz Rummenigge (63) erinnert sich noch genau an die erste bemannte Mondlandung vor 50 Jahren.

Karl-Heinz Rummenigge (63), Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München erinnert sich noch genau an die Mondlandung 1969. (Bildmontage)
Karl-Heinz Rummenigge (63), Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München erinnert sich noch genau an die Mondlandung 1969. (Bildmontage)  © Nasa/dpa, Andreas Gebert/dpa

"Ganz Lippstadt ist damals aufgestanden", sagte Rummenigge während der USA-Reise des FC Bayern. "Das war das Ereignis, dass keiner verpassen wollte."

Den 50. Jahrestag der Mondlandung wird der gebürtige Lippstädter in Houston erleben. Denn am Samstag (Ortszeit) spielt der FC Bayern in der texanischen Stadt, in der die Nasa seit 1961 das bemannte Raumfahrtprogramm der USA koordiniert, gegen Real Madrid.

"Das war damals schon eine tolle Geschichte, die Mondlandung als junger Bursche mitzuerleben", sagte Rummenigge. Auf dem flackernden Schwarz-Weiß-Bild des Fernsehers sei freilich alles nicht so deutlich zu erkennen gewesen.

In Houston steht für die von Rummenigge angeführte Bayern-Delegation auch ein Besuch bei der Nasa auf dem Programm. "Ich freue mich darauf", sagte der Vorstandschef.

Der erste Schritt eines Menschen auf dem Mond fand nach deutscher Zeit am 21. Juli statt, nach US-Ostküstenzeit noch am 20. Juli.

FC Bayern reist für Testspiel gegen Real Madrid nach Houston

FC-Bayern-Torwart Manuel Neuer (33) hofft gut mit den klimatischen Bedingungen in Houston zuerstzukommen.
FC-Bayern-Torwart Manuel Neuer (33) hofft gut mit den klimatischen Bedingungen in Houston zuerstzukommen.  © Javier Rojas/Pi/Prensa Internacional via ZUMA/dpa

Jetzt wird es richtig heiß beim FC Bayern München. Nach vier intensiven Tagen in Los Angeles reist der Tross des deutschen Fußball-Rekordmeisters im Laufe des Freitags weiter zur zweiten Station der US-Sommertour - Houston.

Drückende Hitze mit Temperaturen von mehr als 30 Grad erwartet das Team um Kapitän Manuel Neuer in Texas - und dazu ein namhafter Gegner: Real Madrid.

"Wir haben ja auch schon in China gespielt. Es gab auch eine Weltmeisterschaft in Brasilien. Wir müssen mit allen Bedingungen klarkommen", sagte der weit gereiste und erfahrene Nationaltorhüter Neuer (33) zu den klimatischen Bedingungen am Spielort.

Nach dem 1:2 gegen den FC Arsenal im ersten Testspiel während der Werbetour in den Vereinigten Staaten will Trainer Niko Kovac auch gegen die Königlichen um Nationalspieler Toni Kroos am Sonntag (2.00 Uhr MESZ) an der Marschroute festhalten, einige Nachwuchsspieler einzusetzen, um die Profis im dünnen Kader nicht zu überlasten.

Die >>Niederlage habe "keinen Einfluss auf unsere Vorbereitung", hatte Kovac gleich nach dem Arsenal-Spiel erklärt. Er habe bewusst die Spielzeit jedes Akteurs begrenzt: "So werden wir weitermachen."

Die zweite Partie im Rahmen des International Champions Cup findet an einem historischen Tag statt, dem 50. Jahrestag der ersten bemannten Mondlandung.

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0