Mann kommt mit "Blase" zum Arzt, dann muss sein Fuß sofort amputiert werden

Houston - Ein 26 Jahre alter Mann aus dem US-Bundesstaat suchte wegen einer Blase am Fuß die Ärzte auf. Die Mediziner gaben ihm jedoch zu verstehen, dass die Diagnose wesentlich gravierender sei.

Raul Reyes (26) musste wegen eines fleischfressenden Bakteriums der Fuß abgenommen werden.
Raul Reyes (26) musste wegen eines fleischfressenden Bakteriums der Fuß abgenommen werden.  © GoFundMe / Facebook

Sofort hatten die Halbgötter in Weiß erkannt, dass es sich um ein fleischfressendes Bakterium handelte, das sich in Reyes' Körper breitgemacht hatte. Umgehend musste gehandelt werden, schließlich hätten die Bakterien den Weg bis ins Blut des Kindergarten-Erziehers finden können.

Dann hätte dem US-Amerikaner der Tod gedroht. Deshalb wurde dem 26-Jährigen der Fuß amputiert.

"Raul hatte seinen Fuß auf Arbeit verletzt, deshalb dachte er, dass der geschwollene Fuß darauf zurückzuführen sei", sagte seine Frau gegenüber dem Houston Chronicle. An eine Infektion durch fleischfressende Bakterien hätte er wohl im Leben nicht gedacht.

Mit einer Gehhilfe versucht der Patient nun wieder, zurück zur Normalität zu gelangen. Dabei helfen ihm Videos von seinen Kindern, um die er sich beruflich kümmert, aber auch Spenden, die auf GoFundMe für ihn gesammelt werden.

Schließlich war Reyes auf einen solchen Ernstfall nicht vorbereitet, hat keine Krankenversicherung, um seine Fußprothese bezahlen zu können. Die ihn behandelnden Ärzte rätseln derweil, ob das Bakterium vielleicht durch eine offene Wunde oder einen eingewachsenen Zehennagel in den Fuß gelangte.