Betrunkene Asylbewerber schlagen Wachmänner und randalieren

Als die Polizei eintraf, legten die drei betrunkenen Asylbewerber erst richtig los.
Als die Polizei eintraf, legten die drei betrunkenen Asylbewerber erst richtig los.  © Imago

Hoyerswerda - In der Asylunterkunft in der Ludwig-van-Beethoven-Straße ging es in der Nacht zum Donnerstag drunter und drüber. Als mehrere Streifen anrückten, eskalierte die Situation komplett.

Kurz nach Mitternacht ging der Alarm bei der Polizei ein. Drei Männer waren auf das Wachpersonal losgegangen, hatten auf diese eingeprügelt. 

Als die Beamten in der Unterkunft eintrafen, hatte sich die Lage zunächst beruhigt. Doch das war nur die Ruhe vor dem Sturm. Mit der aufgenommenen Anzeige waren die Schläger anscheinend nicht einverstanden und rasteten komplett aus!

Ein 31-Jähriger demolierte mehrere Wände des Gebäudes durch Tritte und Schläge. Auch die beiden anderen Beteiligten (24, 36) konnten sich nicht mehr zusammenreißen und begannen zu randalieren.

Die offensichtlich betrunkenen Männer ließen sich nicht mehr beruhigen. Die Polizei musste sie für den Rest der Nacht in Gewahrsam nehmen.

Nun hat die Kripo die Ermittlungen aufgenommen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0