Dumm gelaufen: Bankräuber hat ausgeklügelten Plan, doch der geht schief

Bautzen - Der Teufel steckt im Detail. Das musste Möchtegern-Bankräuber Vico K. (31) einsehen. Der Arbeitslose scheiterte bei seinem Coup in Hoyerswerda über die Tücken der Technik. Und prompt bekam er kein Geld, wurde aber verhaftet und hockte nun auf der Anklagebank im Landgericht Bautzen.

Überfall vergeigt, jetzt vor Gericht: Möchtegern-Rapper Vico K (31).
Überfall vergeigt, jetzt vor Gericht: Möchtegern-Rapper Vico K (31).  © LausitzNews.de/Jens Kaczmarek

Eigentlich hatte Vico einen Plan: Der selbst ernannte Rapper nahm eine CD auf. "Dies ist ein Überfall. Ich will 8000 Euro. Keine 500-Euro-Scheine. Sie haben noch eine Minute dreißig Zeit, das Geld zu bringen", tönte es verzerrt.

Diesen Tonträger wollte der mit einer blonden Perücke getarnte Bankräuber in der Sparkasse abspielen, um Kohle zu erbeuten. Dafür reparierte er fix noch den alten, ramponierten CD-Player. Aber: "Beim Zusammenbauen vergaß ich die Abspieltaste", so der geständige Angeklagte.

Es kam, wie es kommen musste: Der verkleidete Täter fummelte in der Filiale hektisch am Gerät, bekam den Player aber nicht zum Laufen. Verzweifelt stellte er das Teil einfach ab, lief aus der Bank, kehrte Minuten später zurück und brüllte: "Das ist eine Bombe."

Die beiden eher verwunderten statt verängstigten Mitarbeiterinnen flohen sicherheitshalber in den Nachbarraum, drückten den Alarmknopf. Derweil radelte der entnervte Räuber davon, wurde nur Tage später ermittelt.

Vermeintlich cleverer hatte sich Vico zwei Tage vorm Banküberfall angestellt: Mit vorgehaltener Spielzeugpistole hatte er maskiert in der Jet-Tankstelle in Hoyerswerda 450 Euro erbeutet, war mit dem Geld in die benachbarte Sauna geradelt, wo er erst mal entspannte.

Urteil für den einschlägig Vorbestraften, der die Taten beging, um seine Drogensucht zu finanzieren, folgt.

"Dies ist ein Überfall": In dieser Hoyerswerdaer Sparkasse ging der Raubzug vergangenen Juni in die Hose, weil Vicos selbstgebastelte Technik versagt hatte.
"Dies ist ein Überfall": In dieser Hoyerswerdaer Sparkasse ging der Raubzug vergangenen Juni in die Hose, weil Vicos selbstgebastelte Technik versagt hatte.  © Henry Gbureck

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0