VW von Polizei gestoppt: Mit dem Fahrer stimmte etwas nicht

Hoyerswerda - Fahndungserfolg für die Polizei! Den Beamten ist in der Nacht zum Dienstag ein Drogen-Transport ins Netz gegangen.

Im Volkswagen wurde diese Ecstasy-Tabletten gefunden.
Im Volkswagen wurde diese Ecstasy-Tabletten gefunden.  © Polizei Görlitz

Gegen 1.20 Uhr wurde auf der Staatsstraße 234 bei Seidewinkel ein VW Golf von einer örtlichen Streife gestoppt. Das Fahrzeug war den Polizisten aufgrund seines ortsfremden Kennzeichens aufgefallen.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich um einen in Hamburg zugelassenen Mietwagen handelte.

Im Auto saßen vier Männer (24, 35, 39, 41) deutscher, tunesischer und marokkanischer Herkunft. Der 41-jährige Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand offensichtlich unter Drogeneinfluss.

Deshalb wurde der Volkswagen durchsucht. Dabei kam ein Tütchen mit mehreren rechteckig geformten Tabletten - nach ersten Erkenntnissen Ecstasy - zum Vorschein.

Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt, außerdem die Personalien der Männer festgestellt. Dem 41 Jahre alten Fahrer wurde die Weiterreise verboten, eine Blutentnahme veranlasst und ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wird sich die Staatsanwaltschaft mit dem Fall befassen.

Bei einer routinemäßigen Kontrolle fiel das Fahrzeug auf.
Bei einer routinemäßigen Kontrolle fiel das Fahrzeug auf.  © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0