Wer malt nachts Zebrastreifen auf die Straße?

Diesen Zebrastreifen malten Unbekannte auf die Dorfstraße in Schwarzkollm
Diesen Zebrastreifen malten Unbekannte auf die Dorfstraße in Schwarzkollm  © Polizei

Hoyerswerda - "Dunkel war's, der Mond schien helle, als Unbekannte blitzeschnelle weiße Streifen auf die Fahrbahn malten..."

Das ist kein ausgegrabener Vierzeiler von Wilhelm Busch. Tatsächlich handelt es sich hierbei um eine Pressemeldung der Görlitzer Polizei, der gerade ein Do-it-Yourself-Zebrastreifen zu schaffen macht.

Gemalt wurde dieser vermutlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf die Dorfstraße in Schwarzkollm bei Hoyerswerda. In schöner weißer Farbe. Entdeckt am Ostersonntag von Kirchgängern.

"Somit schritt die Stadtverwaltung zur Tat
und berief am Dienstag ein des Schutzmanns Rat.
Dieser erkannte auf Beschädigung der Sache.
Das Entfernen der Farbe nimmt ein Unternehmen gegen Entgeld in die Mache",


...dichtet der Polizeisprecher weiter. Und er rätselt, ob der Hobby-Straßenbauer ein Zeichen setzen wollte, auf der Straße vorsichtiger zu fahren. Sein künstlerischer Rat:

"Der richtige Weg führt besser zu einem Gespräch mit dem hohen Rat,
als das man auf eigene Faust mit dem Pinsel schreitet zur Tat."

Aber allen Ernstes: Die Polizei ermittelt und sucht die Täter. Denn immerhin muss die Stadtverwaltung ihre Straße wieder säubern lassen und das kostet Geld.

Aber vielleicht denkt man auch allen Ernstes darüber nach, einen echten Zebrastreifen auf die Dorfstraße zu malen. Unter Umständen gibt es ja Bedarf... :-)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0