HSV oder Bayern? Hamburgs Mittelfeld-Ass Adrian Fein hat sich entschieden

Hamburg/München - Im Sommer schnappte der Hamburger SV bei Adrian Fein zu und lieh den Mittelfeldspieler vom FC Bayern München für eine Saison aus.

Adrian Fein spielt seit diesem Sommer beim Hamburger SV.
Adrian Fein spielt seit diesem Sommer beim Hamburger SV.  © Matthias Balk/dpa

Der 20-Jährige spielte schnell groß auf und wurde für HSV-Trainer Dieter Hecking zu einer unverzichtbaren Größe.

Die Hamburger Vereinsverantwortlichen machten keinen Hehl daraus, dass sie Adrian Fein gerne über die Saison hinaus halten würden, sofern der Zweitligist denn aufsteigen würde.

Doch die Bemühungen scheinen umsonst gewesen zu sein. Wie die Münchner "tz" berichtet, hat sich Fein entschieden, im Sommer in seine Geburtsstadt zurückzukehren.

Neben einer Rückkehr wird dem deutschen U21-Nationalspieler auch eine Verlängerung seines bis Juni 2021 laufenden Vertrages in Aussicht gestellt. Die Bayern-Bosse halten große Stücke auf Fein und trauen ihm den Durchbruch beim Rekordmeister zu.

Mit sieben Jahren wechselte der heute 20-Jährige von den Münchner Löwen zu den Bayern und durchlief dort sämtliche Jugendmannschaften. In der Regionalliga-Mannschaft etablierte er sich schnell als Leistungsträger und wurde zur Saison 2018/19 an Zweitligist Jahn Regensburg ausgeliehen.

Von dort aus ging es direkt per Leihe weiter zum HSV. "Den HSV ohne Adrian Fein könnte man sich aktuell nicht vorstellen, weil er dort so eine dominante Rolle hat", erklärte Holger Seitz, Teil des Führungsstabes am Bayern-Campus, im tz-Interview.

Fein überzeugt auf der Sechser-Position nicht nur mit seiner Aggressivität, sondern auch mit geschicktem Spielaufbau. Durch seinen innigen Münchner Bezug - auf seinem linken Unterarm ist das Münchner Kindl tätowiert - wird er mit Bayern-Ikone Bastian Schweinsteiger verglichen.

Der Mittelfeldspieler debütierte in dieser Saison in der deutschen U21-Nationalmannschaft.
Der Mittelfeldspieler debütierte in dieser Saison in der deutschen U21-Nationalmannschaft.  © Patrick Seeger/dpa

Update, 16 Uhr: Verlängerung bestätigt

Der FC Bayern München hat den Vertrag mit dem derzeit an den Hamburger SV ausgeliehenen Mittelfeld-Talent Adrian Fein vorzeitig bis zum 30. Juni 2023 verlängert. Dies teilte der deutsche Fußball-Rekordmeister am Freitag mit.

Feins bisheriger Vertrag lief noch bis zum Sommer 2021. Der U21-Nationalspieler und steht nun noch leihweise bis Ende Juni beim Zweitligisten HSV unter Vertrag, der auf einen Verbleib über den Sommer 2020 hinaus hofft.

"Adrian durfte in den vergangenen eineinhalb Jahren in der 2. Bundesliga viel Spielpraxis sammeln und konnte dadurch große Fortschritte in seiner Entwicklung machen. Wir sind von seinem Potenzial überzeugt und haben ihn deshalb längerfristig an den FC Bayern gebunden", erklärte Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

Fein ist 2006 im Alter von sieben Jahren zum FC Bayern gekommen und durchlief sämtliche Jugendmannschaften der Münchner. Über seine vorzeitige Vertragsverlängerung sagte der 20-Jährige: "Ich bin in München geboren und habe beim FC Bayern viele Jahre meiner Jugend verbracht. Umso glücklicher bin ich, dass ich jetzt die Chance bekommen habe, meinen Vertrag zu verlängern."

"Die Zeit beim Hamburger SV ist sehr wichtig für mich. Ich kann Spielpraxis sammeln und mich weiterentwickeln."

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0