2. Bundesliga 2019/20: Eine Saison voller Kracherduelle!

Dresden - Die 18 Mannschaften der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 stehen fest! Durch die Absteiger aus der Ersten Liga und die Neulinge aus der Dritten Liga wird es einige brisante Duelle geben.

Duell der Erzrivalen: Der 1. FC Nürnberg und die SpVgg Greuther Fürth treffen in der kommenden Saison wieder aufeinander. (Archivbild)
Duell der Erzrivalen: Der 1. FC Nürnberg und die SpVgg Greuther Fürth treffen in der kommenden Saison wieder aufeinander. (Archivbild)  © DPA

Im Südwesten kommt es zum Aufeinandertreffen zweier Vereine, die in der vergangenen Spielzeit noch zwei Ligen getrennt haben. Doch durch den Abstieg des VfB Stuttgart (TAG24 berichtete) und den Aufstieg des Karlsruher SC treffen die beiden Erzrivalen wieder aufeinander.

Zusätzlich spielen beide auch noch gegen den aufmüpfigen Underdog SV Sandhausen, der schon oft genug bewiesen hat, dass er in solchen Begegnungen über sich hinauswachsen kann. Gleiches gilt für den zuletzt bärenstarken 1. FC Heidenheim 1846.

Für Stuttgarts Mitabsteiger Hannover 96 und 1. FC Nürnberg stehen ebenfalls interessante Derbys an.

96 wird sich mit dem souveränen Drittliga-Meister VfL Osnabrück messen, was besonders im engen und stimmungsvollen Stadion an der Bremer Brücke eine echte Herausforderung werden dürfte.

Nürnberg trifft unter anderem auf den SSV Jahn Regensburg. Doch die Massen werden vor allem von den beiden Partien gegen den großen Konkurrenten SpVgg Greuther Fürth elektrisiert.

Darüber hinaus trifft der Hamburger SV (mit Neu-Trainer Dieter Hecking) im Stadtderby auf den FC St. Pauli, was bekanntlich ebenfalls ein hochemotionales Duell ist. Auch das Nordderby für beide Teams gegen Holstein Kiel bietet reichlich Zündstoff.

Nur noch zwei Ostklubs in Liga zwei dabei

Das letzte verbliebene Ostduell in Liga zwei: Dynamo Dresden gegen FC Erzgebirge Aue. (Archivbild)
Das letzte verbliebene Ostduell in Liga zwei: Dynamo Dresden gegen FC Erzgebirge Aue. (Archivbild)  © Picture Point/ Sven Sonntag

Nicht ganz so ein Gassenhauer dürften die Spiele zwischen dem SV Darmstadt 98 und dem SV Wehen Wiesbaden werden, wo es aber dennoch um die Vorherrschaft in Hessen geht.

Im einzig verbliebenen Ostkracher treffen Dynamo Dresden und der FC Erzgebirge Aue aufeinander.

Durch den Aufstieg des 1. FC Union Berlin und den Abstieg des 1. FC Magdeburg gibt es in der Zweiten Liga nur noch die zwei Vereine aus dem Osten Deutschlands.

Ebenso erstaunlich ist, dass mit Arminia Bielefeld und dem VfL Bochum nur noch zwei Klubs aus Nordrhein-Westfalen mit dabei sind.

Neben all diesen Derbys gibt es natürlich auch noch viele weitere Kracher-Spiele mit jahrzehntelanger Tradition.

HSV gegen HSV - Hamburg gegen Hannover, Stuttgart gegen diese beiden Teams und Nürnberg, die kommende Spielzeit verspricht definitiv spannend zu werden!

Los geht's mit dem ersten Spieltag aber erst am 26. Juli. Bis dahin werden sich die Gesichter der einzelnen Mannschaften durch Transfers wohl noch kräftig verändern.

Mehr zum Thema 2. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0