HSV schmeißt Sportvorstand Ralf Becker raus, Nachfolger steht schon fest

Hamburg - Nächster Rauswurf beim Hamburger SV: Sportvorstand Ralf Becker ist anscheinend ab sofort freigestellt. Das berichtet der Kicker.

Ralf Becker (48) war erst seit rund einem Jahr HSV-Sportvorstand.
Ralf Becker (48) war erst seit rund einem Jahr HSV-Sportvorstand.  © dpa/Christian Charisius

Dabei war Becker erst im vergangenen Jahr von Kiel nach Hamburg gekommen.

Offenbar gibt es bereits einen Nachfolger, wie das Hamburger Abendblatt berichtet.

Jonas Boldt von Bayer Leverkusen soll im Laufe des Freitags offiziell als neuer HSV-Sportvorstand vorgestellt werden.

Update, 11.15 Uhr: HSV bestätigt Rauswurf

Der HSV hat die Abberufung von Ralf Becker bestätigt.

Damit ziehe der Aufsichtsrat der HSV Fußball AG Konsequenzen aus der erfolglos beendeten Zweitligasaison.

Am Freitagmorgen wurde Becker abberufen und mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben freigestellt.

Nachfolger wird der 37-jährige Jonas Boldt.

Update, 16 Uhr

Bei der Vorstellung des neuen Sport-Vorstandes Jonas Boldt sprach Aufsichtsratschef Max Arnold Köttgen über die Gründe der Entlassung von Ralf Becker.

"Wir haben die sportlichen Ziele in dieser Saison klar verfehlt und haben uns dazu entschieden mit einem neuen Sportvorstand in die neue Saison zu gehen", erklärte Köttgen am Freitagnachmittag.

Der Aufsichtsrat habe diese Entscheidung bereits am Donnerstag getroffen, wie der 61-Jährige sagte. Am Freitag habe er Ralf Becker persönlich den Rausschmiss mitgeteilt.

"Entscheidend war der Verlauf der zweiten Saisonhälfte. Es war jetzt die richtige Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt", sagte Köttgen.

Jonas Boldt wird neuer Sportvorstand des HSV.
Jonas Boldt wird neuer Sportvorstand des HSV.  © dpa/Rolf Vennenbernd

Titelfoto: dpa/Christian Charisius

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0