HSV dreht Rückstand und kann Auswärtsmisere beenden

Hamburg/Bochum - Der Hamburger SV konnte seine Auswärtsmisere in der Zweiten Fußball-Bundesliga am Montagabend endlich beenden.

Hamburgs Jeremy Dudziak (r) und Bochums Anthony Losilla kämpfen um den Ball.
Hamburgs Jeremy Dudziak (r) und Bochums Anthony Losilla kämpfen um den Ball.  © Guido Kirchner/dpa

Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking kam am Montagabend im Vonovia Ruhrstadion beim VfL Bochum trotz eines 0:1-Rückstands noch zu einem eindeutigen 3:1 (0:0)-Sieg.

Damit zogen sie wieder am VfB Stuttgart vorbei auf den zweiten Rang in der Zweiten Liga.

Die Bochumer gingen zunächst durch Simon Zoller (65.) in Führung, ehe Tim Leibold (68.), Joel Pohjanpolo (74.) und Sonny Kittel (87.) die gesamte Partie vor 24.421 Zuschauern noch drehten.

Währen der HSV Spitzenreiter Arminia Bielefeld nun ganz dicht auf den Fersen ist, bleibt der VfL Bochum als Tabellen-16. weiter in Abstiegsgefahr.

Hamburgs Adrian Fein (m) und Bochums Silvere Ganvoula (l) kämpfen um den Ball.
Hamburgs Adrian Fein (m) und Bochums Silvere Ganvoula (l) kämpfen um den Ball.  © Guido Kirchner/dpa

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0