Deftige Testspielpleite: HSV blamiert sich beim VfB Lübeck!

Hamburg/Lübeck - 2:5! Der Hamburger SV hat die Generalprobe vor dem Start in den Sand gesetzt - und zwar mit vollem Karacho!

HSV-Coach Dieter Hecking ging mit seinem Team an alter Wirkungsstätte mit 2:5 baden. (Archivbild)
HSV-Coach Dieter Hecking ging mit seinem Team an alter Wirkungsstätte mit 2:5 baden. (Archivbild)  © dpa/Carmen Jaspersen

Beim VfB Lübeck kam der HSV richtig unter die Räder. Der Tabellenzweite der viertklassigen Regionalliga Nord ging durch den ehemaligen Hamburger Ahmet Arslan früh mit 1:0 in Führung (5. Minute), doch Lukas Hinterseer glich nach klasse Vorlage von Neuzugang Louis Schaub zum 1:1 aus (25.).

Dabei blieb es zur Halbzeit. Zum zweiten Abschnitt wurde bei den Rothosen durchgewechselt. Wieder waren es dann die Hausherren, die mit 2:1 in Führung gingen, als Tim Weissmann per Abstauber traf (57.).

Nach Vorarbeit von Arslan erhöhte Abwehrchef Tommy Grupe auf 3:1 für den VfB (60.), ehe Fabio Parduhn sogar noch das 4:1 erzielte (77.).

Zwar betrieb Bobby Wood nach Pass von Xavier Amaechi mit seinem Treffer zum 2:4 (83.) Ergebniskosmetik, doch im direkten Gegenzug besorgte Zeki Erkilinc den 5:2-Endstand für Lübeck.

Der VfB feierte damit im Nord-Duell einen großen Prestigeerfolg, während auf den HSV vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg (30. Januar, 20.30 Uhr) noch viel Arbeit wartet.

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0