Mit Hubschrauber ins Krankenhaus: Verletzter Mann an Gleisen entdeckt

Der Verletzte wurde von einem Zugführer an den Gleisen entdeckt.
Der Verletzte wurde von einem Zugführer an den Gleisen entdeckt.  © Jens Kaczmarek

Kubschütz/Dresden - Rettungsdienst, Notarzt, Hubschrauber und Bundespolizei: Am Samstagmittag gegen 12 Uhr gab es an den Bahngleisen bei Kubschütz das volle Programm.

Ein Zugführer hatte entlang der Bahnstrecke eine scheinbar verletzte Person entdeckt und die Beamten informiert.

Noch hat die Bundespolizei keine weiteren Informationen zu dem Mann. Er wurde mit einem Hubschrauber in ein Dresdner Krankenhaus geflogen.

Die Ermittlungen sollen nun Aufschluss über das Geschehen und den Ursprung der Verletzungen geben. Einen Zusammenstoß mit einem Zug soll es aber ersten Informationen nach nicht gegeben haben.

Der Zugverkehr war zwischenzeitlich unterbrochen.

Mit dem Rettungshubschrauber ging es in ein Dresdner Krankenhaus.
Mit dem Rettungshubschrauber ging es in ein Dresdner Krankenhaus.  © Jens Kaczmarek

Titelfoto: Jens Kaczmarek


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0