Lautstarker Protest bei Gauland-Auftritt in Hüllhorst

"AfD raus" steht auf den Plakaten, die Demonstranten dabei hatten.
"AfD raus" steht auf den Plakaten, die Demonstranten dabei hatten.

Hüllhorst - Während in der Ilex-Halle der AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland vor gut 200 Zuhörern sprach, demonstrierten davor rund 250 Menschen.

Sie alle waren dem Protestaufruf des Bündnisses "Hüllhorst ist bunt" gefolgt. Mit Plakaten, Fahnen, Tröten und Trillerpfeifen versuchten sie laut, aber friedlich, ihren Unmut auszudrücken.

Gauland selbst wurde mit Beifall begrüßt und kommentierte auch den erheblichen Polizeieinsatz und die Protestaktion. Er meinte, es gehöre inzwischen Mut dazu, die Veranstaltungen zu besuchen.

"Und ich fürchte, es wird immer schlimmer", wird er in der Neuen Westfälischen zitiert. Bei der Bundestagswahl seien die Wähler in der Kabine allein und könnten dann beide Kreuze für die AfD machen.

"Damit wir dieses Land behalten", so Gauland.

Der Hof der Ilex-Halle war mit Zäunen abgesperrt.
Der Hof der Ilex-Halle war mit Zäunen abgesperrt.
Alexander Gauland ist der Spitzenkandidat der AfD.
Alexander Gauland ist der Spitzenkandidat der AfD.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0