Elfjährige vergewaltigt: "Aktenzeichen XY" soll Fall lösen

In der Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" soll der Fall gelöst werden.
In der Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" soll der Fall gelöst werden.  © DPA

Hünstetten/Wiesbaden - Zweieinhalb Monate nach der Vergewaltigung eines elfjährigen Mädchens im Taunus suchen die Ermittler per TV-Fahndung nach dem Täter.

Der Fall soll am Mittwochabend in der Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" im ZDF gezeigt werden.

Ende September soll ein zwischen 40 und 45 Jahre alter Mann das Mädchen an einer Bushaltestelle in Hünstetten-Limbach aufgegriffen und in seinem Auto zu einem Parkplatz mitgenommen haben.

Dort soll er sich an der Elfjährigen vergangen und sie anschließend zur Schule ins benachbarte Idstein (Rheingau-Taunus-Kreis) gefahren haben. Von dort wurde die Polizei alarmiert.

Die Ermittler hatten sich kurz nach dem sexuellen Übergriff mit einem Phantombild und Beiträgen in sozialen Netzwerken an die Öffentlichkeit gewandt. Die Staatsanwaltschaft setzte eine Belohnung von 3000 Euro aus.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0