"Inge" entwischt Hähnchen-Verkäufer und läuft 5,3 km nach Hause

Wutzow - Man kennt solche Geschichten vor allem von Hunden oder Katzen. Das geliebte Haustier geht verloren und findet nach kilometerlanger Reise den Weg zurück ins traute Heim. So ähnlich verhielt es sich auch bei Inge. Nur dass es sich bei ihr um ein Huhn handelt.

5,3 Kilometer ist das Huhn bis nach Hause gelaufen. (Symbolbild)
5,3 Kilometer ist das Huhn bis nach Hause gelaufen. (Symbolbild)  © DPA

Im vergangenen Dezember verkaufte der Hobby-Züchter Gerald Wernicke sein Huhn ausgerechnet an einen Hähnchen-Verkäufer im Nachbardorf. Auch wenn sie nur zum Eierlegen vorgesehen war, floh Inge über einen circa 1,50 Meter hohen Zaun. Und das auch noch trotz gestutzter Flügel.

"Das kommt zwar ab und zu vor, aber dann wird das Huhn normalerweise vom Fuchs geholt", erklärt Wernicke der B.Z. Seiner Inge ist jedoch nichts passiert. Im Gegenteil: Plötzlich war sie wieder mit den vier anderen Hennen im Stall.

In den letzten zwei Monaten muss sie 5,3 Kilometer zurückgelegt haben - bis nach Hause. Warum das Tier den langen Weg auf sich nahm, ist dem Züchter klar, wie er der B.Z. erklärte: "Sie mag mich besonders, kam gleich auf mich zu und hat sich streicheln lassen."

Die Geschichte der schlauen Inge hat sich im Ort schnell herumgesprochen. Dort ist sie nun ein echte Lokal-Berühmtheit und eines ist sicher: Im Kochtopf soll sie nicht landen. "Meine Inge soll ewig leben."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0