Mann plagen Schmerzen im Ohr: Ärzte befreien ihn von dem, was durch sein Gehör kreucht und fleucht

Huiyang - Mit einem regelrechten Kopfproblem plagte sich ein 24 Jahre alter Mann aus Südchina herum und suchte deshalb ärztlichen Rat. Der 24-Jährige begab sich zum Sanhe Hospital in Huiyang, weil er starke Schmerzen im rechten Ohr verspürte.

Die Beschwerden im Gehörgang eines Mannes waren so stark, dass er ärztliche Hilfe aufsuchte (Symbolbild).
Die Beschwerden im Gehörgang eines Mannes waren so stark, dass er ärztliche Hilfe aufsuchte (Symbolbild).  © 123RF / Andriano

Insbesondere während er schlief, machten ihm die Beschwerden zu schaffen.

Wie Mirror schreibt, sollen ihm Familienmitglieder bereits mit einer Taschenlampe ins Hörorgan geleuchtet haben.

Bei den Medizinern angekommen, bestätigte sich schließlich der schlimmste Verdacht. Eine Kakerlake der Art Blatella Germanica hatte es sich im Ohr des Patienten bequem gemacht, doch die Ärzte fanden noch mehr.

"Ich habe mehr als zehn Kakerlakenbabys entdeckt. Sie rannten bereits herum", berichtete der HNO-Arzt Zhong Yijin gegenüber den Boulevard-Medien.

Im Vergleich zur schwarz-braunen Mutter wirkten die Kakerlaken-Babys deutlich heller und kleiner. Sie wurden vom chinesischen Mediziner fein säuberlich aus dem Ohr des Mannes entfernt, bis es auch der größeren Mutterkakerlake an den Kragen ging.

Nach der fein säuberlichen Küchenschaben-Herausnahme soll der Mann nur noch ein paar kleinere Blessuren am rechten Gehörgang davongetragen haben.

Ihm wurden Cremes und Salbe verschrieben. Noch am selben Tag durfte der Patient die Klinik verlassen. Ein bisschen war der Chinese an seinem Schicksal jedoch auch selbst schuld. Berichtet wird, dass der Mann die Angewohnheit hatte, nicht aufgegessene Lebensmittelpakete neben seinem Bett stehen zu lassen.

In diesem Zusammenhang raten Ärzte und Gesundheitsexperten dringend dazu, den eigenen Haushalt sauber zu halten, um ähnlich schmerzhafte Erfahrungen vermeiden zu können.

Fotos aus den Sozialen Medien in China zeigen, wie es im Gehörkanal des Mannes aussah

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0