21-jährige Libby noch immer vermisst: Zeigen diese Aufnahmen ihre Entführung?

Hull - Mehr als eine Woche nach ihrem Verschwinden fehlt noch immer jede Spur von der 21-jährigen Studentin Libby Squire aus Hull (TAG24 berichtete).

Libby verschwand vor etwas mehr als einer Woche.
Libby verschwand vor etwas mehr als einer Woche.  © Screenshot Twitter

Ein Großaufgebot der Polizei durchsuchte mit zahlreichen freiwilligen Helfern inzwischen das Stadtgebiet. Seen wurden abgetaucht, ein Flusslauf abgelaufen und Waldgebiete systematisch durchsucht. Doch von Libby fehlt jede Spur.

Das Mädchen verschwand am Donnerstag vor einer Woche, nachdem sie mit Freunden unterwegs war und auch Alkohol getrunken hatte. Sie ging wohl nicht in ihr Studentenwohnheim zurück, sondern wurde zuletzt in einer Nebenstraße gesehen.

Es gebe bislang kein Anhaltspunkt darauf, dass sie sich etwas antun wollte. Die Umstände ihres Verschwindens sind mysteriös. Im Zuge der Ermittlungen wurde im Laufe der Woche ein 24-jähriger Mann festgenommen.

Wie die Beamten mitteilten, wurde sein Haus abgeriegelt, Sachen beschlagnahmt und sein Auto abgeschleppt. Er soll verdächtigt werden, die 21-Jährige entführt zu haben. Weitere Einzelheiten wollte die Polizei allerdings noch nicht nennen. Libby scheint demnach auf jeden Fall noch nicht gefunden worden sein.

Gegenüber "Daily Mail" sprach die Mutter des Verdächtigen in einem Interview: 'Mein Sohn ist kein Mörder. Meine Tochter sagte mir, dass er nach Hause fuhr und ein Mädchen weinen sah. Sie erzählte mir, dass er sie mitgenommen hatte, als sie nach Hause wollte", wird die Frau zitiert. Bis nach Hause hatte sie es aber nicht weit: Das Studentenwohnheim lag gleich um die Ecke.

"Ich weiß in meinem Herzen, dass er diesem Mädchen nichts angetan hat. Es zerbricht mir das Herz was die Eltern des Mädchens durchmachen müssen. Ich kann mir ihren Schmerz nicht vorstellen. Wenn ich nach England gehen könnte, würde ich vor ihnen knien und beten, dass sie gefunden wird."

Videoaufnahmen könnten neue Anhaltspunkte liefern

Die Polizei sichtet aktuell einige Videoaufnahmen, die mit dem Verschwinden der jungen Frau zusammenhängen könnten. Darauf ist zu sehen, wie ein männlicher Fahrer einem Mädchen in sein Auto hilft. Ob es sich dabei um Libby handelt oder ob der Festgenommene der Mann auf den Aufnahmen ist, wird aktuell ermittelt.

"Es gab hunderte Stunden Videomaterial, das im Rahmen unserer Ermittlungen betrachtet wurde. Während wir derzeit einen Mann in Haft haben und ein Verfahren eingeleitet ist, können wir keine weiteren Informationen mehr geben, um mögliche weitere Verfahren nicht zu beeinträchtigen", sagte ein Sprecher der Beamten.

"Unsere Priorität besteht weiterhin darin, Libby zu finden und ihre Familie in dieser unglaublich schwierigen Zeit zu unterstützen."

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0