Brutalo-Einbrecher dreschen mit Schlagstöcken auf Bewohner ein

Homberg - Bei einem brutalen Raubüberfall wurde am frühen Dienstagmorgen ein 43-Jähriger verletzt.

Die Räuber gingen äußerst brutal vor (Symbolfoto).
Die Räuber gingen äußerst brutal vor (Symbolfoto).  © DPA

Gegen 1.30 Uhr klingelte es an einer Wohnungstür in der I. P. Semmelweiß-Straße. Daraufhin öffnete der 43-jährige Bewohner die Tür und bekam prompt eine Ladung Pfefferspray ins Gesicht gesprüht.

Anschließend drangen drei, mit einem Baseballschläger und Schlagstöcken bewaffnete Fremde ein und fingen an auf den Mann einzudreschen.

Dann forderten sie von ihrem Opfer Geld und durchsuchten die Wohnung nach Wertgegenständen. Die Ehefrau des 43-Jährigen, die bereits schlief, als die Fremden sich Zugang der Wohnung verschafften, wurde zwischenzeitlich durch die lauten Geräusche geweckt. Sie blieb zum Glück unverletzt.

Die Täter entwendeten schließlich Bargeld aus einer Geldbörse und traten mit ihrer Beute die Flucht an. Ihr Opfer erlitt durch den Überfall mehrere Prellungen und Hämatome am Körper.

Polizei sucht nach Tätern

Die drei Eindringlinge trugen graue Masken mit Augen- und Mundschlitzen.

Zwei der Täter werden folgendermaßen beschrieben:

  • schlanke Statur,
  • etwa 20 bis 25 Jahre alt,
  • einer trug eine graue Jogginghose und schwarze Handschuhe, sprach akzentfrei Deutsch,
  • der andere trug eine Camouflage-Hose und ebenfalls schwarze Handschuhe.

Zu dem dritten Fremden konnten keine Angaben gemacht werden.

Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei Homberg unter der Telefonnummer 056817740 zu melden.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0