Polizei findet Mischlings-Hündin an der Autobahn

Delmenhorst - Die Autobahnpolizei Ahlhorn musste am Sonntag eine Hündin retten, die vermutlich auf einem Parkplatz an der A28 ausgesetzt worden war.

Die Hündin wurde zunächst in ein Tierheim gebracht.
Die Hündin wurde zunächst in ein Tierheim gebracht.  © Autobahnpolizei Ahlhorn

Gegen 14 Uhr fanden die Beamten das Tier an der Raststätte Hemmelsberg zwischen dem Autobahnkreuz Oldenburg-Ost und der Anschlussstelle Hatten.

Passanten waren auf die schwarz-braune Mischlings-Hündin aufmerksam geworden und hatten den Notruf gewählt.

Auf die Beamten machte das Tier zwar einen insgesamt gepflegten Eindruck.

Eine Steuermarke oder ein Chip wurden allerdings nicht entdeckt.

Die Hündin ist mit einem orangefarbenen, reflektierenden Halsband versehen.

Die Retter brachten sie vorerst zum Tierheim in Ganderkesee-Bergedorf.

Zeugen, die Hinweise auf den Hundehalter geben können, werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei Ahlhorn unter der Nummer 04435/9316-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststele zu melden.

Beamte der Autobahnpolizei brachten die Hündin in Sicherheit.
Beamte der Autobahnpolizei brachten die Hündin in Sicherheit.  © DPA

Update, 24. September, 11.06 Uhr

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, habe der Hundehalter inzwischen Kontakt zum Tierheim aufgenommen.

Die Hündin wurde ihm wohlbehalten übergeben.

Titelfoto: Autobahnpolizei Ahlhorn

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0