Hund gleicht einem Skelett, doch jetzt ist er wunderschön

Merseyside/Cornwall (England) - Ausgerechnet an Halloween wurde der Hund Casper von seinen Besitzern über die Tore des englischen Tierheims "Rescue Me Animal Sanctuary" in Merseyside geworfen.

Casper hatte weder Fett noch Muskeln, als man ihn fand.
Casper hatte weder Fett noch Muskeln, als man ihn fand.  © Facebook/Screenshot/Samantha BStard‎Last Chance Ho

Laut der Tierärzte sei der Rüde "zu Tode gearbeitet" worden, berichtet aktuell die "Daily Mail". Die Lebenszeichen des Hundes befanden sich auf einem so niedrigen Level, dass er an der Schwelle zum Tod stand. Steph Taylor von Rescue Me Animal Sanctuary gab schlimme Details preis und sagte:

"Der Tierarzt erklärte, seine körperliche Verfassung sei die niedrigste, die es hätte geben können. Sein Körper habe weder Fett noch Muskeln gehabt, er sei nur Haut und Knochen gewesen... Er hat uns an Halloween einen Schrecken eingejagt, es schien als wäre ein echtes Skelett an die Tür gekommen."

Casper wurde in das "Last Chance Hotel" in Cornwall verlegt, um sich dort zu regenerieren. Niemand wusste zu dem Zeitpunkt, ob der Hund überhaupt noch eine Überlebenschance hatte.

Weiter Weg führte Hündin ins Tierheim: Findet Juma nun ihr Happy End?
Hunde Weiter Weg führte Hündin ins Tierheim: Findet Juma nun ihr Happy End?

Die Managerin der Einrichtung, Samantha B'Stard, erklärte, dass sie Casper winzige Portionen zum Fressen gaben, weil sein Herz sonst zu schwer belastet worden wäre und er vermutlich nicht überlebt hätte.

Casper kämpfte sich ins Leben zurück

Vom abgemagerten Casper (links) ist heute nichts mehr zu sehen!
Vom abgemagerten Casper (links) ist heute nichts mehr zu sehen!  © Facebook/Screenshot/Samantha BStard‎Last Chance Ho

Sie sagte: "... Er war einer der schlimmsten Fälle, die wir je gesehen hatten... Es war der Versuch, abzuwägen, ob wir das Richtige taten. Wir begannen mit acht winzigen kleinen Mahlzeiten pro Tag."

Doch ein kleines Wunder geschah und Casper fing an, sich zu berappeln: "Er hat uns alle wirklich überrascht... Es ist alles ein Wartespiel, man kann nicht so schnell Gewicht zulegen", so Samantha B'Stard.

Sie erklärte, dass Casper keine körperlichen Probleme oder Krankheiten hatte, wegen denen er so schlank war, er sei schlicht und ergreifend ausgehungert worden.

Dämlich oder niedlich? Hund attackiert Wasserstrahl
Hunde Dämlich oder niedlich? Hund attackiert Wasserstrahl

Sie fügte hinzu: "Die Tatsache, dass es reine Vernachlässigung war, reine Unterernährung, ist sehr traurig. Manchmal kann man sehen, wenn sich die Leute keine Tierarztrechnungen leisten können, aber in diesem Fall war es nur Vernachlässigung."

Caper entwickelte sich dennoch prächtig, wie das "Last Chance Hotel" kürzlich auf seiner Facebook-Seite mitteilte. "Aber trotz allem, was er durchgemacht hat, ist sein Temperament absolut fantastisch, er liebt Menschen, er liebt Hunde, ehrlich gesagt würde ich ihn mit Babys zusammenlegen, er ist einfach liebenswert", so Samantha B'Stard.

Und so hat sich die Rettung des Hundes wirklich ausgezahlt.

Mehr zum Thema Hunde: