Grausames Video: Mann prügelt brutal auf hilflosen Hund ein

North Mackay (Australien) - Die Bilder einer Überwachungskamera aus Australien lassen einem einen kalten Schauer über den Rücken laufen - so brutal ist das Material!

Bilder der Überwachungskamera zeigen den brutalen Angriff.
Bilder der Überwachungskamera zeigen den brutalen Angriff.  © Screenshot Youtube/ 3AWRadio

Die Tierschutzorganisation "RSPCA" hat das Video jetzt veröffentlicht, um einen grausamen Tierquäler zu fassen.

Die Aufnahmen der Überwachungskamera an einer Straße in North Mackay zeigen, wie ein bisher noch unbekannter Mann zunächst einen Hund anlockt.

Als der Vierbeiner schwanzwedeln zu ihm kommt, schnappt der Brutalo das Tier und drückt es auf den Rasen.

Was dann passiert, will man sich eigentlich gar nicht ansehen:

Immer wieder holt der Unbekannte mit der Faust aus und schlägt auf den Hund ein. Als der Vierbeiner versucht zu fliehen, schmeißt sich der Mann mit dem ganzen Körper auf ihn, um ihn dann weiter mit Prügel zu malträtieren.

Seine fiesen Schläge treffen vor allem den Kopf, Schnauze und Gesicht des armen Hundes.

Noch ist unklar, ob der Hund dem Mann gehört.
Noch ist unklar, ob der Hund dem Mann gehört.  © Screenshot Youtube/ 3AWRadio

Zum Schluss reißt der Mann sein Opfer erbarmungslos am Halsband noch in die Luft und lässt ihn dann herzlos auf den Boden knallen zu lassen.

Dann endlich kann der Hund fliehen.

Sein Peiniger geht anschließend zusammen mit seiner Begleitung davon. Die Frau hat während der Aktion auf der Green Street nicht eingegriffen.

Michael Beattie, der Sprecher des örtlichen "RSPCA", erklärt, dass man sich noch nicht sicher ist, ob der unbekannte Mann der Besitzer des Hundes ist. Es könnte auch ein Vierbeiner sein, der in der Nachbarschaft frei umherlaufen darf.

"Es ist einfach sehr verstörend", meint Beattie laut Yahoo 7 News zum Material der Überwachungskamera. "Leider ist es ein vorsätzlicher und ausgedehnter Angriff auf den Hund."

Der Mann hätte den Vierbeiner ganz bewusst angegriffen. "Er schlägt ihn fast eine Minute lang."

Nun setzt die Tierschutzorganisation alles dran, den brutalen Unbekannten zu finden.

Update: 17.15 Uhr

Gute Nachrichten: Die Tierschutzorganisation RSPCA hat den Mann nun ausfindig gemacht.

Beamte beschlagnahmten den Hund vom Grundstück. Er wird jetzt von einem Tierarzt versorgt.

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0