Virus seit Jahren in unseren Tieren: Können Hunde und Katzen Corona übertragen?

München - Das Coronavirus wird immer wieder in Zusammenhang mit Tieren gebracht. Können sich Hund und Katzen mit der Krankheit anstecken? Und werden unsere Haustiere damit zum Überträger der Krankheit?

Kranke Hunde können das für Menschen gefährliche Coronavirus nicht übertragen. (Symbolbild)
Kranke Hunde können das für Menschen gefährliche Coronavirus nicht übertragen. (Symbolbild)  © 123rf/Sergey Nivens

Viele Tiere sollen das Cornonavirus bereits in sich tragen. Sind damit die einigen Haustiere eine mögliche Ansteckungsgefahr für den Menschen?

"Überhaupt nicht!", beruhigt Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin von aktion tier e.V., besorgte Tierbesitzer in Deutschland.

Laut der Ärztin grassiert das Virus bereits seit Jahren in den Tierbeständen und ist wirtsspezifisch. Das heißt, dass es sich bei Tieren um eine andere Virusvariante handelt, als die, die derzeit Menschen befällt, so die Expertin.

Das für den Menschen gefährliche Virus infiziert Hund und Katzen dagegen nicht, bestätigte kürzlich die Welt-Gesundheitsorganisation (WHO).

"Schmuseeinheiten mit dem Haustier sind also trotz Coronavirus-Welle erwünscht und erlaubt", so Hölscher. Trotzdem solltest Du im Umgang mit Haustieren auf Deinen Hygiene achten. Denn auch wenn kein "asiatischer" Coronavirus-Befall droht, können Hunde und Katzen andere Würmer oder Bakterien auf den Menschen übertragen.

Wasche immer gründlich Deine Hände, wenn Du mit Haustieren in Kontakt warst, rät die WHO.

Titelfoto: 123rf/Sergey Nivens

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0