Einsamer Hund sitzt zitternd in der Kälte, dann wird es rührend

Kutaissi (Georgien) - Eine kleine Geste der Zuneigung berührt derzeit über 235.000 Menschen auf Facebook.

Der kleine Streuner saß einsam auf der Straße.
Der kleine Streuner saß einsam auf der Straße.  © Facebook/Screenshot/Giorgi Gvanceladze

Zu sehen ist in dem Video, das der User Giorgi Gvanceladze am Mittwoch postete, die Begegnung zwischen einer Fußgängerin und einem Straßenhund im georgischen Kutaissi.

Die Szene soll sich laut "Daily Star" direkt in dieser Woche abgespielt haben.

In dem gut zweiminütigen Clip sieht der Zuschauer, wie die Frau sich hinter einem Baum versteckt, um dort ein Shirt auszuziehen.

Kurz darauf folgt der rührende Moment, in dem sie dem frierenden Vierbeiner ihr Kleidungsstück um den Körper wickelt. So liebevoll dieser Versuch gemeint ist, so wenig gelingt er am Ende.

Das Shirt der Frau will einfach nicht am Körper des Tieres halten und so sitzt der Hund kurze Zeit später nur noch darauf herum. Etwas ratlos streichelt ihn die Fußgängerin dann zärtlich.

Liebevolle Geste zwischen Mensch und Tier

Das Video bricht abrupt ab und lässt viele Fragen offen. In einigen der Facebook-Kommentare wurde genau dieses offene Ende bemängelt. Letzten Endes teilten den Clip seit Mittwoch trotzdem knapp 4000 Leute.

Was aus dem Hund wurde, ist leider nicht übermittelt. Was bleibt, ist eine kurze liebevolle Geste zwischen Mensch und Tier.

Die Frau deckte den Hund liebevoll zu.
Die Frau deckte den Hund liebevoll zu.  © Facebook/Screenshot/Giorgi Gvanceladze
So richtig wollte das Shirt nicht halten.
So richtig wollte das Shirt nicht halten.  © Facebook/Screenshot/Giorgi Gvanceladze
Die Frau streichelte den Hund zum Trost.
Die Frau streichelte den Hund zum Trost.  © Facebook/Screenshot/Giorgi Gvanceladze

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0