Hund bricht Frau, die ihn findet, das Herz: Hat er sich aufgegeben?

Dallas (Texas) - "Dieser Junge bricht mir das Herz". Mit diesen Worten leitete die Texanerin Marissa Belle eine Facebook-Nachricht ein, die sie am Samstag postete.

Marissa Belle fand den Rüden erschöpft am Straßenrand liegend.
Marissa Belle fand den Rüden erschöpft am Straßenrand liegend.  © Facebook/Screenshot/Marissa Belle

Die Hunde-Liebhaberin hatte den Rüden nahe Dallas in der Pampa am Straßenrand liegen sehen. Für die junge Frau wirkte es so, als hätte er sich selbst und sein Leben bereits gänzlich aufgegeben.

Laut Belle ließ das Tier sie zunächst nicht an sich heran, weil es "super große Angst" hatte. Die Amerikanerin beschloss daraufhin, den Kontakt in kleinen Schritten herzustellen.

Sie fuhr nach Hause und holte Futter für den Vierbeiner, der seinen Platz nicht verlassen hatte, als sie wieder zurückkam. Etwas ratlos legte Belle dem Hund auch noch ihre Jacke auf den Boden.

Außerdem machte sie zahlreiche Fotos und ein Video der traurigen Situation. Ein Bild ging Belle dabei nicht mehr aus dem Kopf.

"Ich konnte das Bild des Jungen auf meiner Jacke nicht loswerden und brachte ihm einen Zwinger und eine Decke. Als ich dort ankam, war er noch immer auf der Jacke zusammengerollt und eine orangefarbene Katze fraß sein Futter..."

Marissa Belle schaltete die Polizei ein

Der Hund wirkte so, als hätte er sich selbst aufgegeben.
Der Hund wirkte so, als hätte er sich selbst aufgegeben.  © Facebook/Screenshot/Marissa Belle

In einem weiteren Facebook-Posting berichtete Belle, dass sie in der Nähe des Hundes und der Katze einen herrenlosen Truck gefunden hatte, der nicht abgeschlossen war. Da sie das merkwürdig fand, schaltete sie die Polizei ein.

Einen Tag später fuhr sie wieder zu der Stelle, an der sie den Hund gefunden hatte.

Doch der Vierbeiner und die Decke waren verschwunden. "Ich hasse mich ernsthaft, ich habe die falsche Entscheidung für ihn getroffen", regte sich die junge Frau auf Facebook auf.

Doch dann kam es zu einer positiven Wendung. Belle fand heraus, dass der Rüde in dem Tierheim "Dallas Animal Services and Adoption Center" untergebracht wurde. Beruhigt postete sie ein Foto seiner Adoptionskarte als Beweis.

Kaum war der Hund in Sicherheit, kümmerte sich Belle auch noch um die Katze, die ihm zeitweise Gesellschaft geleistet hatte. Sie schaffte es, das Tier einzufangen und teilte auf Facebook mit, dass man es bei ihr abholen könne.

Zumindest dieses Posting brachte offenbar einen Erfolg, denn schon kurze Zeit später meldete sich eine Frau bei Belle, bei der es sich vermutlich um die Besitzerin handelte.

Die Rätsel um den verlassenen Truck und die Herkunft des Rüden wurden indes noch nicht gelöst.

Keinerlei Lebensfreude ließ der Hund mehr erkennen.
Keinerlei Lebensfreude ließ der Hund mehr erkennen.  © Facebook/Screenshot/Marissa Belle
Marissa Belle half dem Tier.
Marissa Belle half dem Tier.  © Facebook/Screenshots/Marissa Belle
Ob der herrenlose Truck mit Allem im Zusammenhang stand, wusste Marissa Belle nicht.
Ob der herrenlose Truck mit Allem im Zusammenhang stand, wusste Marissa Belle nicht.  © Facebook/Screenshot/Marissa Belle
Dann griff das Tierheim von Dallas ein.
Dann griff das Tierheim von Dallas ein.  © Facebook/Screenshot/Marissa Belle
Klare Prioritäten: Um den, auf diesem Bild kaum sichtbaren Hund, machte Marissa Belle ein Herz. Die Katze bekam keines...
Klare Prioritäten: Um den, auf diesem Bild kaum sichtbaren Hund, machte Marissa Belle ein Herz. Die Katze bekam keines...  © Facebook/Screenshot/Marissa Belle
Marissa Belle hat selbst Hunde.
Marissa Belle hat selbst Hunde.  © Facebook/Screenshot/Marissa Belle

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Marissa Belle

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0