Hund Hektor hat keine Ohren, jetzt hat er einen ganz speziellen Weihnachts-Wunsch

Oberursel - Weihnachten ohne Geschenke? Geht ja mal gar nicht! Das gilt für Mensch und Tier gleichermaßen. Doch wie soll der Weihnachtsmann wissen, was sich ein jeder zum Fest der Liebe wünscht? Richtig, anhand eines Wunschzettels! Genau aus diesem Grund kam das Tierheim Hochtaunus in Oberursel auf eine ganz besondere Idee.

Zu Weihnachten wünscht sich der ohrenlose Hektor eine wasserabweisende Kindermütze.
Zu Weihnachten wünscht sich der ohrenlose Hektor eine wasserabweisende Kindermütze.  © Facebook/Tierheim Hochtaunus

Auf Facebook teilte der eingetragene Verein gleich mehrere Fotos ihrer Schützlinge, samt deren spezieller Weihnachts-Wünsche. Natürlich sind diese nicht von den Vierbeinern selbst verfasst, sondern stammen aus der Feder der Tierheim-Mitarbeiter.

Eine der Fellpfoten sticht dabei besonders heraus - Kampfhund Hektor. Dieser besitzt keine Ohren mehr und wünscht sich laut seinem Wunschzettel "eine ganz besondere Mütze". Um welche Art von Kopfbedeckung es sich dabei handelt?

"Eine wasserabweisende Kindermütze, die am Hals zu befestigen ist", heißt es im entsprechenden Facebook-Beitrag. Und Hektors Wunsch scheint tatsächlich in Erfüllung zu gehen. Unter den über 100 Kommentaren fanden sich zahlreiche Menschen, die umgehend ein Paket für den Vierbeiner geschnürt und es auf den Weg nach Oberursel geschickt haben.

Doch damit war es noch nicht getan. Da der Beitrag auch über 60 Mal geteilt wurde, fanden sich umgehend Tierliebhaber, die noch weitaus mehr als eine Mütze zur Verfügung stellen wollten. So heißt es in den weiteren Kommentaren beispielsweise: "Kann man ihm zusätzlich mit selbstgebackenen Hundeleckchen eine Freude machen?" oder "Was braucht der süße noch?".

Auch andere Tiere im Tierheim Hochtaunus haben Weihnachts-Wünsche

Dass Hektor das Weihnachtsfest also nicht mit kalten oder gar nassem Kopf verbringen muss, sollte feststehen. Doch auch seine Heim-Mitbewohner haben den ein oder anderen Wunsch auf ihren Zetteln, der mit Hilfe von großzügigen Helfern höchstwahrscheinlich erfüllt werden könnte.

So wünscht sich ein weiterer Hund eine ganz besonders stabile Leine für das regelmäßige und ausgiebige Gassigehen, während sich die beiden Kätzchen Tom und Titan nach einem mobilen Heim unter dem Weihnachtsbaum sehnen.

Wer bei der Erfüllung der Wünsche behilflich sein möchte, der kann die Spenden auch persönlich im Tierheim am Forsthausweg 15 in Oberursel abgeben.

Geöffnet ist das Heim für Besucher und Spender donnerstags und freitags von 14 bis 16 sowie samstags und sonntags von 12 bis 14 Uhr.

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0