Herrchen verstört: Hunde liegen im Sterben, als er heimkehrt

Salt Lake City (Utah) - Jayden Dufford war schlichtweg verstört, als er nach Hause zurückkehrte und seine zwei Hunde Angel und Maxy im Sterben liegend im Badezimmer fand.

Die Hunde waren nur noch Haut und Knochen.
Die Hunde waren nur noch Haut und Knochen.  © GoFundMe/Screenshot/save Maxie RIP her sister Ange

Der Amerikaner aus Salt Lake City war am 23. Dezember 2019 von einem zehnwöchigen Army-Trainingscamp heimgekehrt und stellte fest, dass seine Wohnung sich in eine stinkende Müllhalde verwandelt hatte.

Seine Verlobte Lauryn B., die auf die Hunde hätten aufpassen und Rechnungen zahlen sollen, hatte sich um rein gar nichts gekümmert, berichtete kürzlich "FOX 13 News Utah".

Der schockierte Hundebesitzer drehte zahlreiche Videos und machte außerdem Fotos von seiner Wohnung und den armen Vierbeinern. Auf seiner Facebook-Seite berichtete Dufford am 12. Januar über die Geschehnisse in seinem Zuhause - überall soll Müll und Kot gewesen sein.

Seine Verlobte nannte er in dem Posting bereits Ex-Verlobte. Die junge Frau habe immerhin den Mut gehabt, ihn so in seiner Wohnung zu empfangen. Auf die Frage, wo seine Hunde seien, habe sie emotionslos "im Bad" geantwortet.

Duffords Herz brach, als er im Badezimmer sah, dass seine beiden kleinen Hunde nur noch Haut und Knochen waren. Maxy stand auf, um ihn zu begrüßen, aber Angel konnte sich kaum bewegen, lag ganz still in der Badewanne.

Jayden Dufford konnte nur einen der Hunde retten

Jayden Dufford zeigte sich auf seiner Facebook-Seite schockiert. Angel starb in seinem Auto.
Jayden Dufford zeigte sich auf seiner Facebook-Seite schockiert. Angel starb in seinem Auto.  © Facebook/Screenshot/Jayden Deshawn Dufford

Zwar hatte sich aufgrund mehrerer Telefonate, die im Streit geendet waren, bereits abgezeichnet, dass Dufford und seine Verlobte kurz vor der Trennung standen. Doch, dass es in seinen eigenen vier Wänden derart schlimm zugegangen war, hätte der junge Mann nicht erwartet.

Dufford wusste, dass er schnell handeln musste, um seine beiden Vierbeiner zu retten. Zusammen mit seiner Schwester fuhr er die zwei Hunde sofort zum Tierarzt. Angel starb jedoch bereits auf dem Weg dorthin. Zum Glück hatte Maxy die Zeit ohne sein Herrchen besser verkraftet.

Zusammen mit seiner Familie schaffte Jayden Dufford es, den kleinen Hund wieder aufzupäppeln. Seine Schwester richtete sogar eine Spendenseite auf "GoFundMe" für Maxy ein.

"Sie hat mich zerstört", schrieb Jayden Dufford auf seiner Facebook-Seite über seine Ex-Verlobte und ergänzte: "Sie hat mich auch mit sechs anderen Typen betrogen, ich hoffe, sie landet für mehr als sechs Monate im Knast, für das, was sie getan hat."

Laut der, auf Hundegeschichten spezialisierten, Seite "I heart dogs" sind mehr als sechs Monate Strafe in diesem Fall jedoch nicht möglich.

Jetzt müssen Jayden Dufford und seine Familie darauf warten, wie das zuständige Gericht am Ende entscheiden wird. Immerhin: Hund Maxy geht es mittlerweile wieder richtig gut.

Maxy kämpfte sich zurück ins Leben.
Maxy kämpfte sich zurück ins Leben.  © Facebook/Screenshot/Brooklynne Dufford

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0