Polizei rettet Hund das Leben. Doch der reagiert völlig undankbar

Kalsdorf bei Graz (Steiermark) - Tierischer Einsatz für die österreichische Polizei am Mittwochvormittag. Auf einem Grundstück in Kalsdorf bei Graz war lautes Bellen und Winseln zu hören. Ein Hund war in Not, doch was genau war passiert?

Die Polizei musste zu einem tierischen Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei musste zu einem tierischen Einsatz. (Symbolbild)  © 123RF panama7

Der Sommer ist vorbei und langsam wird es wieder kälter. Während die Blätter an den Bäumen sich schon in die verschiedensten Gelb-, Rot- und Brauntöne verfärbt haben, beginnen wir unsere Gärten winterfest zu machen.

So auch die Herrchen eines Hundes aus Kalsdorf bei Graz in der Steiermark. Das Wasser aus ihrem Pool war schon zum Teil abgelassen und das Becken mit einer Plane überdeckt.

Doch irgendwie hatte es der Vierbeiner dennoch in den Pool geschafft, kam dann aber wegen des niedrigen Wasserstands (für einen Hund immer noch genug, um zu ertrinken) nicht mehr heraus.

Mit Bellen und Winseln versuchte er sich jetzt laut der österreichischen "Kronen Zeitung" bemerkbar zu machen. Zum Glück hörten ihn Anwohner und wenig später auch die Polizei.

Mit einer Leiter des Nachbarn gelang es den Beamten, auf das Grundstück der offensichtlich nicht anwesenden Herrchen zu kommen.

Einer von ihnen zog sich aus und stürzte sich kurzerhand in das eiskalte Nass. Wenig später war der Hund gerettet.

Völlig entkräftet und undankbar

Ein Pool wurde dem Hund fast zur Todesfalle. (Symbolbild)
Ein Pool wurde dem Hund fast zur Todesfalle. (Symbolbild)  © 123RF Darryl Brooks

Wie lange der graue Vierbeiner im Wasser war, ist nicht bekannt. Als man ihn aus seinem feuchten Gefängnis zog, war er sichtbar entkräftet.

Jetzt passierte etwas, worüber die Beamten sicherlich schmunzeln mussten. Eine Veröffentlichung der Polizei wird von der "Kronen Zeitung" so zitiert:

"Der Hund bedankte sich bei seinen Rettern mit einem lauten Knurren. Immerhin hatten sich ja zwei fremde Personen in sein Revier begeben! Im Anschluss lief der Mischlingsrüde durch eine Hundeklappe in das Wohnhaus."

Danach wurde er nicht mehr gesehen. Wie es ihm jetzt geht und ob sich die Besitzer noch bei den Rettern bedankt haben, ist nicht bekannt.

Sein Überleben hat der Vierbeiner aufmerksamen und hilfsbereiten Nachbarn sowie dem mutigen Polizeibeamten zu verdanken, der kurzerhand zu dem grimmigen Hund in den Pool sprang.

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0