Pudel wird urplötzlich von fünf aggressiven Jagdhunden angegriffen und muss notoperiert werden

Darlington (Australien) - Brutale Attacke! Eine Hunde-Oma wurde beim Gassigehen von mehreren Vierbeinern angegriffen und dermaßen schwer verletzt, dass ihr Leben am seidenen Faden hing!

Die kleine Molly musste notoperiert werden.
Die kleine Molly musste notoperiert werden.  © Facebook/Brooke Finning

Molly und ihre Besitzer drehten wie immer ihre Runde durch das Nan Mackmilla Reserve in Westaustralien.

Plötzlich bemerkte Frauchen Brooke Finning, dass ein anderer Hundebesitzer seinen Wagen in der Nähe parkte und seine fünf Vierbeiner losließ.

Die "Jagdhunde" stürmten sofort auf die 12-jährige Molly, die keine Chance hatte, sie irgendwie zu wehren. "Einer riss Molly den Hals auf", erklärt Brooke unter Schock auf Facebook.

Sie und ihr Mann brachten den geliebten Hund sofort in eine Tierklinik. "Molly wurde heute Abend einer Operation unterzogen, bei der wir uns nicht sicher waren, ob sie die mit 12 Jahren überleben würde."

Doch die Hündin kämpfte tapfer und wachte nach dem Eingriff wieder auf. Jetzt muss sich das Tier von dem brutalen Angriff erholen. An ihrem Hals klafft eine riesige, tiefe Wunde.

Die Australierin Brooke warnt jetzt andere Hundehalter in der Nähe: "Damit unsere schönen Haustiere sicher sind :(". Auf einer Spendenseite kann man die Familie unterstützen.

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0