Hund im Regen stehen gelassen: Frau reagiert extrem, Freund verletzt

Oregon (USA) - Melissa Morris (38) wird beschuldigt, ihren Freund James am 31. Dezember verprügelt zu haben, weil der ihren geliebten Hund einfach im Regen draußen stehen ließ.

Melissa Morris (38) wurde wegen häuslicher Gewalt gegenüber ihres Freundes angeklagt.
Melissa Morris (38) wurde wegen häuslicher Gewalt gegenüber ihres Freundes angeklagt.  © Screenshot/Facebook/ Coos County Sheriffs Office

Unverschämt und grausam! Das dachte sich wohl die 38-jährige Melissa Morris und schlug zu, während James noch versuchte, mit ihr zu reden. Es war zu spät.

Nach Angaben der Polizei, landete sie zwei Treffer mitten ins Gesicht ihres Freundes. Ob sie ihn mit der flachen Hand oder gar der Faust verprügelt hat, ist nicht klar.

Das Opfer der rabiaten Hundehalterin rief nach dem Angriff die Polizei zur Hilfe.

Das war gegen 18 Uhr. Als diese schließlich eintraf, sahen sie den Schaden, den die 38-Jährige hinterlassen hatte.

Laut Pressemitteilung des "Coos County Sheriff's Office" hinterließ sie unter anderem eine erhebliche Kratzwunde im Gesicht ihres Freundes.

Ausreichend für die Beamten, um die übergriffige 38-Jährige wegen häuslicher Gewalt gegenüber ihres Freundes festzunehmen.

Die Pressemitteilung veröffentlichte die Polizei unter anderem auf Twitter und Facebook mit heftigen Reaktionen der Community. Diese steht geschlossen hinter der verhafteten 38-Jährigen und fordert unter anderem, dass ihr Freund wegen dem Missbrauch von Tieren angeklagt wird.

Auf Twitter ist eben Verlass:

  • Hätten den Kerl, der den Hund im Regen stehen ließ, verhaften sollen.
  • Ich nehme an, der Freund wurde wegen Tierquälerei verhaftet?
  • Es geht um seinen passiv-aggressiven Missbrauch von ihr und ihrem Familienmitglied. Es ist dasselbe, als hätte er ihr Kind draußen im Regen stehen lassen und mehr als zwei Schläge verdient. Ich hoffe, ihr Anwalt kämpft wirklich für sie.
  • Sie ist mein Held.

Andere wollen sogar für Morris spenden, um für ihre Kaution aufzukommen. Die Summe ist allerdings nicht bekannt.

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0