Hund spielt mit Ball und hat einen schlimmen Unfall

Lincoln (England) - Wie gefährlich ein Spielzeug für einen Hund werden kann, zeigt dieser schlimme Fall. Helen und James Hartley aus Lincoln waren geschockt, als sie sahen, was mit der Zunge ihrer Hündin Poppy passiert war. Diese hing buchstäblich am seidenen Faden.

Poppy hatte einen üblen Unfall.
Poppy hatte einen üblen Unfall.  © Facebook/Screenshot/Foxhall Veterinary Clinic

Auf beiden Seiten war die Zunge des Tieres heftig eingerissen. Schuld an allem war ein Gummiball, wie sich herausstellte. Die Hunde-Dame hatte beim Spielen mit dem Ball ihre Zunge in ein Luftloch gesteckt und dann daran gesogen.

Es dauerte Tage, ehe das Ausmaß des Schadens deutlich wurde. Denn die Haut von Poppy war nicht einfach so eingerissen, sondern zunächst nur nicht durchblutet worden. Mit der Zeit starb sie dann ab und riss ein, was zu deren schwer zu ertragendem Anblick führte.

Letzten Endes schafften es aber die Tierärzte, die Zunge wieder zusammenzunähen.

Ein Sprecher der englischen "Foxhall Veterinary" Klinik sagte: "Die Operation war erfolgreich und unsere Krankenschwestern konnten es nicht glauben, als Poppy aß und trank, nachdem sie aufgewacht war."

Die Hartleys wollen andere Halter warnen

Die Tierklinik veröffentlichte Poppys Geschichte vor wenigen Tagen auf ihrer Facebook-Seite. "Poppys Besitzer wollten, dass wir ihre Geschichte posten, um die Gefahren hervorzuheben, die es mit sich bringt, Ihren Hund mit Spielzeug unbeaufsichtigt zu lassen, egal wie ungefährlich es zu sein scheint."

Hundebesitzer sind nun in jedem Fall gewarnt.

Achtung, schlimmes Foto!

Hartes Bild: Poppy erwischte es heftig.
Hartes Bild: Poppy erwischte es heftig.  © Facebook/Screenshot/Foxhall Veterinary Clinic
Ein Glück: Die Zunge von Poppy wird wieder ganz verheilen.
Ein Glück: Die Zunge von Poppy wird wieder ganz verheilen.  © Facebook/Screenshot/Foxhall Veterinary Clinic

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0