Hund verursacht schweren Unfall

Der Skoda wurde bei dem Unfall schwer beschädigt.
Der Skoda wurde bei dem Unfall schwer beschädigt.

Panschwitz-Kuckau - Ein entlaufener Hund verursachte am Freitagabend einen schweren Verkehrsunfall. Dabei wurde ein Autofahrer (40) schwer verletzt und der Hund getötet.

Der Hund hatte sich von seiner Leine befreit und war auf der S94 auf die Straße gelaufen. Die Fahrerin eines VW Passat erkannte das Tier und konnte mit einer Vollbremsung noch rechtszeitig stoppen.

Der Fahrer (25) des folgenden Mercedes Sprinter erkannte das stehende Auto wohl zu spät. Um nicht aufzufahren, wich er dem VW aus. Dabei überfuhr er den immer noch auf der Straße rumirrenden Hund.

Ein darauffolgender Skoda konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und knallte mit Wucht auf den Transporter.

"Der 40-jährige Skoda-Fahrer verletzte sich dabei schwer und musste stationär im Krankenhaus behandelt werden", erklärte Polizeisprecher Torsten Jahn.

Die Unfallstelle zwischen Nebelschütz und Panschwitz-Kuckau.
Die Unfallstelle zwischen Nebelschütz und Panschwitz-Kuckau.

Fotos: Rocci Klein


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0