Bier, Grillgut und Campingstühle: Metal-Supermarkt eröffnet auf Wacken Open Air Neu Frau traut ihren Augen, als sie sieht, was ein Mann ungeniert im Flixbus treibt Neu Horror-Zahnarzt soll mit Bewährung davonkommen! Neu VfB-Juwel zu Real Madrid? Spanier sollen großes Interesse haben! Neu Braucht Dein Kleiderschrank ein Update? Dann musst Du am Freitag hier hin! 2.414 Anzeige
5.204

Grausam! Hund wird mit Brandbeschleuniger übergossen, angezündet und stirbt

Pitbull wird Opfer von schrecklicher Tierquälerei in den USA

In Richmond setzten Tierschützer alles daran, den Pitbull Tommie zu retten - doch leider schaffte es der Hund nicht.

Richmond (USA) - Von ganzem Herzen hatten sich die Pfleger von Pitbull Tommie ein Happy End gewünscht. Doch der Körper des Hundes gab schließlich auf. Was ihn umbrachte, ist unfassbar grausam.

Der Pitbull wurde von Tierquälern angezündet.
Der Pitbull wurde von Tierquälern angezündet.

Der Hund wurde von einer bisher noch unbekannten Person nahe des Abner Clay Parks im US-Bundesstaat Virginia an einem Mast festgebunden. Anschließend überkippte ihn der Tierquäler mit Brandbeschleuniger und zündete den hilflosen Vierbeiner an.

Zeugen sahen einen erwachsenen Mann, der mehrere Hosen anhatte, davonrennen.

Tommie wurde sofort in eine Tierklinik gebracht. Die Mitarbeiter des "Virginia Veterinary Centers" waren völlig geschockt, als sie den Hund aufnahmen. "40 Prozent seines Körpers sind mit Verbrennungen übersät", schrieb "Richmond Animal Care and Control" am Montag auf ihrer Facebookseite. "Wir hoffen alle, dass wir ihn retten können."

Desweiteren erklärte man: "Wir hier bei RACC sind nicht so schnell zu verunsichern, wir haben viele schlimme Fälle miterlebt - aber das hier bringt uns dazu, dass wir einfach auf dem Boden sitzen und weinen wollen."

Über den Post versuchte die Organisation zum Einen Geld für die Behandlung des herrenlosen Hundes zu sammeln und zum Anderen die Person zu finden, die Tommie diese Grausamkeit angetan hat.

Er erlitt am ganzen Körper schreckliche Brandwunden.
Er erlitt am ganzen Körper schreckliche Brandwunden.

Am nächsten Tag gab es zunächst gute Nachrichten: "Tommie geht es okay. Nicht viel besser, aber zum Glück nicht viel schlechter." Doch sein Zustand verschlechterte sich am nächsten Tag zusehend.

"Es sieht nicht so gut aus. Er ist stabil, aber neue Brandwunden sind aufgetreten und ältere Wunden haben sich verschlimmert." Zu diesem Zeitpunkt war fast der komplette Körper des Vierbeiners betroffen.

Zum Glück konnte man ihm durch Medikamentenzugabe zumindest die schrecklichen Schmerzen nehmen, die er mit Sicherheit erleiden hätte müssen. "Er fühlt sich wohl, aber wir müssen seine Behandlungspläne ändern."

"Richmond Animal Care and Control" setzte alles daran, dem armen Pitbull zu helfen und kontaktierte Tierärzte aus dem ganzen Land, die sich auf Verbrennungen spezialisiert haben.

Doch natürlich stand für sie Eines fest: "Bitte beachtet, dass eine vollständige Genesung nicht unbedingt möglich ist", richtet sich die Organisation an ihre Facebookfans, die natürlich mit Tommie mitfiebern. "Aber wir prüfen jede Möglichkeit, um die beste Lösung für unseren Tommie zu finden."

Leider überlebte der Vierbeiner den Vorfall nicht.
Leider überlebte der Vierbeiner den Vorfall nicht.

Am Donnerstag dann ein kleines Wunder: "Tommie hat entschieden, dass er genug vom Rumliegen hat", erklärt ein Mitarbeiter erfreut. "Er ist aufgestanden und ging von seinem Bett weg."

Natürlich brachte dieser Schritt ganz neue Hoffnung für alle Pfleger und Ärzte. "Wir sind noch nicht außerhalb der Gefahrenzone, aber für heute haben wir gewonnen!"

Doch was zu diesem Zeitpunkt leider niemand ahnte: Tommie würde wenige Stunden später sterben.

Auf Facebook teilte die Organisation traurig mit: "Es tut uns so leid, das mitzuteilen, aber Tommie ist gerade von uns gegangen."

Gerade, als man ihm seine Verbände wechseln wollte, hatte er plötzlich aufgehört zu atmen. "Sein Körper hat einfach aufgegeben."

Ein Wermutstropfen ist, dass der Hund, der so eine grausame Vergangenheit hat, bei seinem Tod von liebenden Menschen umgeben war und keinen Schmerz erleiden musste.

Nun setzt man alles daran, den Tierquäler zu finden und ihn für seine Tat zur Rechenschaft zu ziehen. "Die Belohnung für Hinweise, die zu einer erfolgreichen Festnahme und Verurteilung der Person(en) führen, ist auf 25.000 US-Dollar gestiegen."

Den Facebookpost schließt der Mitarbeiter mit diesen bewegenden Worten: "Es tut mir sehr leid, dass wir Tommie nicht retten konnten, aber ich bin zuversichtlich, dass wir alles getan haben, was wir nur konnten, und dass er wahre Liebe und Mitgefühl für die Zeit empfand, in der er sich in unserer Obhut befand. Wir bleiben #teamtommie ❤️"

Fotos: Facebook/Richmond Animal Care and Control

Das passiert im ersten langen Trailer von "Toy Story 4"! Neu Abschied für immer? Nächster GZSZ-Star verlässt den Kiez Neu Ein Muss für Sneaker Fans: In diesem NIKE Outlet sind neue Modelle eingetroffen 5.632 Anzeige Bewegende Gedenkfeier für verstorbenen "IaF"-Star Ursula Karusseit (†79) Neu Vertrag aufgelöst: So versaut sich Ex-Schalke-Talent Avdijaj die Karriere! Neu Wo kann ich eigentlich bestellen und alles nach Hause liefern lassen? 5.002 Anzeige Inzest-Horror: Mädchen (†12) wird von Brüdern und Onkel gemeinsam vergewaltigt und brutal ermordet Neu Zeugen gesucht: Unbekannte schlagen Mann (31) wegen seiner Herkunft brutal zusammen Neu Was erwartet die Mitarbeiter beim großen Discounter Lidl wirklich? 3.840 Anzeige Jetzt will's Dunja Hayali von den Hamburgern wissen! Neu Ausgerechnet bei Brandschutz-Schulung: Mann verbrennt sich schwer Neu "Germany's Next Topmodel"-Transgender Tatjana: "Körperlich ging etwas schief" Neu Dieses Team rockt das Radio: Jetzt auch im Livestream! 7.439 Anzeige So emotional wie nie: Heute spricht Sven Hannawald Klartext Neu Mann eröffnet falschen Strip-Club und hat Sex mit angestellten Frauen Neu Nur 4 Tage bei MediaMarkt Sulzbach: Hohe Rabatte auf Notebooks! Anzeige "Bin gleich da! Im Sarg..." So krass warnt die Polizei Neu Nach Ausschreitungen in Düsseldorf: Zwei Köln-Fans verurteilt Neu Maddie McCann auf Netflix: Die Eltern erheben schwere Vorwürfe! Neu Frau bei Hattersheim von Regionalexpress erfasst und getötet Neu
Stefanie Heinzmann wollte aufhören: Das war der Grund dafür Neu Sie lernte in der Uni, während sich ein Mann vor ihr einen runterholte Neu Schon wieder! Gewaltverbrecher erneut aus Psychiatrie geflohen Neu Barack Obama stellt sich Fragen junger Menschen in Berlin! 202
"Wie ein kranker Psychopath": Was ist da los bei Olli Schulz? 2.524 Na, wer versteckt sich denn da im Stuttgarter Zoo? 139 Er rief noch den Notruf: Mann (26†) auf offener Straße erstochen 8.210 Autowaschen per App: Hier musst Du nicht mehr aussteigen 209 Tote Reiterhof-Chefin: Jetzt nimmt der Fall Fahrt auf 1.269 Krankenhaus-Drama bei Ex-BTN-Star Jenefer Riili: Deshalb musste sie in die Klinik! 331 21 Messerstiche! Frau (29) brutal getötet, ist Frankfurter Wirt der Täter? 976 Dirk Nowitzki gelingt geiler Wurf für die Geschichts-Bücher! 390 Großeinsatz: Abschiebung in Nürnberg droht zu eskalieren 3.442 Schule verbietet Jogginghosen, Kaugummis und Energydrinks 1.081 DFB-Testspiel: Darum könnte Serbien ein Stolperstein für Deutschland sein! 533 Geklauter Heißluftballon im Wald gefunden, doch es fehlt etwas 1.161 Polizist wegen sexuellem Missbrauch verhaftet 163 Tödlicher Unfall: Auto fährt gegen Gefahrgut-Laster 1.125 Nach Beerdigung von Thomas Haller: Weiterer Fußball-Verein erstattet Anzeige! 11.606 Wegen Rohrbruch: Gefangene dürfen zu Hause schlafen 918 Er klaute eine EC-Karte und hob dann Geld an einem Automaten ab: Wer kennt diesen Mann? 562 Leichtsinn am Steuer! Drei Verletzte wegen nicht frei gekratzter Scheibe 75 Paukenschlag! Geschäftsführer Rettig verlässt den FC St. Pauli 97 Schuh verhindert Schlimmeres: Mann fährt Kollegen zur Strafe über den Fuß 65 RB-Leipzig-Fan nach Bundesligaspiel von Brutalo-Duo bewusstlos geprügelt 4.919 Geniale Erfindung: Wird dieses Pflaster das "Ding des Jahres"? 2.824 Missbrauch auf Campingplatz: Jugendamt kannte pädophile Neigung von Pflegevater 727 Tödlicher Unfall: Laster überrollt Radfahrer beim Rechtsabbiegen 2.320 Update Früheres IS-Mitglied zu Gefängnisstrafe verurteilt 572 23-Jährigen fahrlässig getötet? Zwei Polizisten angeklagt 117 Vermisste Katharina (15): Ist sie als Tramperin unterwegs? 1.114 "Dieser Rasen ist etwas für Pferde": Hertha prüft rechtliche Schritte gegen Stadionbetreiber 521