Verschwundener Hund taucht nach 12 Jahren wieder auf!

Boca Raton/Florida – Vor 12 Jahre verschwand in Florida ein kleiner Hund. Jetzt tauchte er 1600 Kilometer entfernt wieder auf und Frauchen Katheryn Strang konnte ihre mittlerweile 14 Jahre alte Hündin Duchess wieder in die Arme schließen.

Was für eine unglaubliche Geschichte...?!

Katheryn Strang konnte es kaum glauben.
Katheryn Strang konnte es kaum glauben.  © YouTube/Screenshot/CBS Pittsburgh

Die Foxterrier-Dame war am 28. Februar 2007 von ihrem Zuhause in Florida verschwunden. Satte 1600 Kilometer entfernt wurde sie am Dienstag, 8.10.2019 in einem Schuppen in Carnegie/Pennsylvania von einem Mann gefunden, der anonym bleiben wollte, berichtet "FOX5".

Der Finder gab Duchess bei einer Tierrettungsstelle von "Humane Animal Rescue" ab. Bereits bei der ersten Untersuchung der Hündin, entdeckten die Tierschützer, dass sie einen Mikrochip hatte, der ihre Besitzer aus der Stadt Boca Raton angab.

Katheryn Strang konnte es nicht fassen, als die Tierrettungsstelle sich telefonisch bei ihr meldete und erzählte, dass Duchess so weit entfernt und nach so vielen Jahren wieder aufgetaucht war. "Ich kann nicht glauben, dass Sie mich gerade anrufen. Ich kann nicht glauben, dass dies geschieht", sagte die überwältigte Strang am Telefon.

Kurz danach machte sie einen Plan, um ihre geliebte Hündin endlich wieder in die Arme schließen zu können und organisierte eine mehr als 18 Stunden lange Anreise mit dem Auto.

Katheryn Strang kamen die Tränen, als sie ihre Hündin sah

Katheryn Strang konnte nicht mehr an sich halten.
Katheryn Strang konnte nicht mehr an sich halten.  © YouTube/Screenshot/CBS Pittsburgh

Am Freitag war es dann endlich soweit: Die Amerikanerin traf in der Tierrettungsstelle ein, die das tränenreiche Aufeinandertreffen von Frauchen und Hündin sogar live auf Facebook streamte.

Auch das Fernsehen war vor Ort, "CBS Pittsburgh" veröffentlichte einen Bericht über das unverhoffte Wiedersehen - auch auf YouTube.

"Momente wie dieser sind so erfrischend und motivieren uns, jeden Tag härter zu arbeiten. Wir wünschen Duchess nur das Beste für ihre Familie", freute sich Zac Seymour, Leiter der digitalen Kommunikation bei der Rettungsstelle.

"Ich muss lächeln, wenn ich daran denke, dass sie nach all der Zeit endlich nach Hause fährt, um die Pflege zu bekommen, die sie braucht und die Liebe, die sie verdient", so Seymour weiter.

Eine Frage konnte allerdings niemand bisher beantworten: Wie es Duchess schaffte, von Florida nach Pennsylvania zu gelangen und dort solange unentdeckt zu bleiben.

Die kleine Hündin wird es wohl für sich behalten...

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0